EuropaNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Griechenland wählt am 17. Juni neues Parlament

Flagge von Griechenland, Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-byAthen – In Griechenland wird am 17. Juni ein neues Parlament gewählt. Das beschlossen der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias und die Vorsitzenden der wichtigsten griechischen Parteien am Mittwoch in Athen. Die Übergangsregierung, welche die Wahl vorbereiten soll, wird nach Informationen des griechischen Fernsehens der höchste Richter des Verwaltungsgerichtshofes, Panagiotis Pikrammenos, führen.

Am Dienstag war in Griechenland auch der letzte Versuch zur Bildung einer Regierung gescheitert. Dem griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias war es nicht gelungen, die Parteien zur Bildung einer Regierung der nationalen Einheit zu bewegen. Insbesondere der linksradikalen Syriza-Partei kam bei den Verhandlungen eine Schlüsselrolle zu, da sie sich strikt für ein Ende des Sparkurses ausgesprochen hatte und mit diesem Kurs zweitstärkste Kraft im griechischen Parlament geworden war. Jüngsten Umfragen zufolge kommt die Syriza-Partei auf 24 Prozent der Stimmen und hätte damit die Chance, in den anstehenden Neuwahlen stärkste Kraft im Parlament zu werden.
Foto: Flagge von Griechenland, Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close