DeutschlandNews

Grüne fordern Investitionsprogramm für marode Bahnhöfe

Die Grünen fordern ein zusätzliches Investitions- und Modernisierungsprogramm für marode Bahnhöfe. „Wir brauchen ein 5.700-Schöne-Bahnhöfe-Programm“, sagte der bahnpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Matthias Gastel, dem Fachdienst „Tagesspiegel Background Mobilität & Transport“. Die bisherige „Flickschusterei“ bei den Investitionen des Bundes und der Bahn in die Infrastruktur gehe zu Lasten der Kunden.

Die Bahn will in diesem Jahr rund 1,6 Milliarden Euro in ihre Bahnhöfe investieren. In einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung hatten die Grünen nach der „Aufenthaltsqualität“ an den 5.400 Bahnhöfen der „Deutsche Bahn Station & Service“ sowie 300 Stationen des Regio-Netzes gefragt. Die Bahn habe nur an 166 von knapp 5.400 Bahnhöfen eigenes Servicepersonal im Einsatz (insgesamt 11.000 Mitarbeiter), heißt es in den Antworten der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, über die der Fachdienst „Tagesspiegel Background Mobilität & Transport“ berichtet. An 672 Bahnhöfen könnten Fahrgäste Reisebedarf einkaufen, 88 Prozent aller DB-Bahnhöfe böten diese Möglichkeit nicht. Nur gut 730 Bahnhöfe der „DB Station & Service AG“ verfügten über Toiletten, 116 würden von Partnern der Bahn betrieben, heißt es in den Antworten. Nur 36 Anlagen seien rund um die Uhr geöffnet und kostenpflichtig.

Foto: Stillgelegtes Bahngleis, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close