DeutschlandNews

Grüne gegen härteres Vorgehen bei Verstößen gegen Corona-Regeln

Der Grünen-Innenpolitiker Konstantin von Notz hat sich gegen ein härteres Vorgehen der Ordnungskräfte bei Verstößen gegen Corona-Schutzmaßnahmen ausgesprochen. „Wir brauchen derzeit keine härteren Sanktionen und mehr Kontrollen“, sagte von Notz der „Rheinischen Post“. Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung verhalte sich vernünftig und stehe hinter den Abstands- und Hygieneregeln und der Maskenpflicht, sagte der stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende.

Die Zahl der Gegendemonstranten sei zudem bisher sehr überschaubar. „Wir dürfen diese Demos nicht überbewerten. Da treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, die zum Teil sehr verrücktes Zeug von sich geben und sich mit ihren teilweise krass esoterischen bis offen wahnsinnigen Positionen oft auch schlicht lächerlich machen“, sagte von Notz. „Aber in der Breite der Bevölkerung haben wir doch ein hohes Maß an Rationalität und Verantwortung. Darauf sollten wir auch in Zukunft setzen“, sagte der Grünen-Politiker.

Foto: Hinweisschild für Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"