DeutschlandNews

Hanna, Emma und Noah sind beliebteste Vornamen 2019

Hanna, Emma und Noah sind im Jahr 2019 die am häufigsten vergebenen Babynamen gewesen. Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Montag mit. Während bei den Mädchen mehr Monotonie herrscht, sind Jungennamen demnach lautlich diverser.

So folgen auf den Namen Emma lautlich auffallend ähnliche Namen wie Mia, Emilia, Lina, Ella und Mila. Bei den Jungen führt der Name Noah, gefolgt von Ben und Paul. Dabei erweist sich ein grundsätzlicher Geschlechtsunterschied: Jungennamen können einsilbig sein, während bei den Mädchennamen selbst in den Top 100 kein einziger Einsilber vorkommt. Während die Top-Ten-Listen beider Geschlechter in den letzten Jahren von Stabilität gekennzeichnet seien, könne man in den unteren Rängen mehr Dynamik entdecken, so die GfdS. „Hier mausern sich die Favoriten der nächsten Jahre“, hieß es. So arbeite sich bei den Erstnamen der Jungen zum Beispiel seit einigen Jahren der italienische Name Matteo nach oben. Bei den Mädchen deuteten sich weitere Anstiege für Ida, Frieda und Charlotte an.

Foto: Mutter mit Kinderwagen, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close