Start > China > Hardt verlangt von EU-China-Gipfel „konkrete Ergebnisse“

Hardt verlangt von EU-China-Gipfel „konkrete Ergebnisse“

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, hat die EU und China aufgefordert, bei ihrem gemeinsamen Gipfel am Dienstag in Brüssel „konkrete Ergebnisse“ zu liefern. „Der EU-China-Gipfel findet in einer Zeit globaler Unruhe und großer Unsicherheiten in Sicherheits- und Handelsfragen statt“, sagte Hardt am Montag. „Deshalb sollte er als Chance genutzt werden, um Gemeinsamkeiten auszuloten und zu vertiefen sowie für bestehende Kontroversen klare Fahrpläne zu ihrer Beilegung zu verabreden.“

Zum Beispiel könne die internationale Ordnung gestärkt werden, „wenn China internationale Institutionen wie den Ständigen Schiedsgerichtshof in Den Haag anerkennen würde“. Zudem müsse die Europäische Union in allen politischen Fragen geschlossener nach außen auftreten als bisher. „Dieses Signal hat der chinesische Präsident und Parteichef Xi Jinping bereits bei seinen jüngsten Besuchen in Europa gespürt“, so Hardt weiter. Im Endeffekt könnten die Differenzen, die zwischen der EU und China bestehen, „nur in einem konstruktiven Dialog“ gelöst werden, fügte der CDU-Politiker hinzu.

Foto: Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Grüne lehnen erweiterte Befugnisse für BSI ab

Die Grünen haben sich gegen die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gewandt, das Bundesamt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.