Heidelberg: Der größte Intensivtransporter der Welt verlegt COVID-19-Patienten nach Stuttgart und Ulm

Der größte Intensivtransporter der Welt hat am Nachmittag von der Uni-Klinik Heidelberg vier Intensivpatienten gleichzeitig in andere Kliniken verlegt. Die vier Covid Patienten sollen nach Stuttgart und Ulm gebracht werden. Offenbar will man damit Intensiv-Betten für weitere Covid-19 Patienten frei bekommen. Der Großraum-Intensivtransportwagen (G-ITW) startete um kurz vor 14.30 Uhr vom Universitätsklinikum Heidelberg in Richtung Stuttgart und Ulm. Kurz nach dem Start musste das Fahrzeug in der Jahnstraße/Ecke Berliner Straße einige Minuten stoppen, da es wohl ein technisches Problem mit der Intensivtechnik gegeben hatte. Bis zur Autobahn wurde Großraumtransporter vom Medical Intervention Car (kurz MIC genannt) begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert