NewsUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Helix-Ring von Medtentia zeigt vielversprechende Ergebnisse bei der Mitralklappenrekonstruktion

Helsinki – Medtentia International Ltd Oy gab heute bekannt, dass Prüfärzte am Universitätsklinikum Helsinki die Aufnahme von Patienten in die erste Phase einer klinischen Studie, in der die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des Medtentia Helix Ring bei Mitralklappenrekonstruktion an erwachsenen Patienten untersucht wird, erfolgreich abgeschlossen haben. Erste Ergebnisse der klinischen Studie nach insgesamt 36 Patientenmonaten zeigen die einheitliche und beständige hämodynamische Leistungsfähigkeit der Klappe und untermauern den einzigartigen Vorteil der Helix-Ring-Technologie. Alle Studienziele hinsichtlich Sicherheit und Leistungsfähigkeit wurden bislang erreicht.

Der Beginn der zweiten Phase der klinischen Prüfung, die als multizentrische Studie in mehreren europäischen Ländern durchgeführt werden soll, ist für das erste Quartal 2013 geplant.

Der Medtentia Helix-Ring ermöglicht unter Einsatz der firmeneigenen Helix-Technologieplattform des Unternehmens die sichere und elegante Durchführung von Mitralklappenrekonstruktion und -ersatz. Der potenzielle Nutzen der helixbasierten Produkte liegt in der Möglichkeit, die Operation über kleine Hautschnitte durchzuführen, sowie in kürzeren Operationszeiten begründet. Damit kann möglicherweise auch bei Patienten mit komplexen herzchirurgischen Eingriffen die Morbidität gesenkt und die Erholungsphase verkürzt werden. Die Helix-Technologie von Medtentia bietet darüber hinaus interessante und vielversprechende Möglichkeiten für Mitralklappeneingriffe mittels Katheter.

Über Medtentia International Ltd Oy

Medtentia International Ltd Oy ist ein Medizintechnikunternehmen, das sich auf die klinische Phase der Entwicklung konzentriert und seine firmeneigene Helix-Technologie einsetzt, um innovative Produkte für die Rekonstruktion und den Ersatz von Mitralklappen zu schaffen. Das in Helsinki, Finnland, ansässige Unternehmen wurde 2002 gegründet und wird von führenden skandinavischen Risikokapitalfonds unterstützt.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close