Start > Karriere - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung > Hippler zu Debatte um Zeitverträge: Akademischer Wettbewerb gehört dazu
dts_image_5556_fehdbkeqke_2172_701_526.jpg

Hippler zu Debatte um Zeitverträge: Akademischer Wettbewerb gehört dazu

Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur Horst Hippler, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), hat sich zur Kritik an dem überarbeiteten Wissenschaftszeitvertragsgesetz geäußert: "Akademischer Wettbewerb gehört dazu", sagte Hippler in der aktuellen Ausgabe von "Zeit Campus". "Es kann in der Wissenschaft keinen Platz geben für so viele Leute." Dies sollten Unis offen kommunizieren und auch die Karriere außerhalb der Hochschule unterstützen. Laut einer "Zeit"-Umfrage würden derzeit 80 Prozent der Forscher das Hochschulsystem für eine verlässlichere Zukunft verlassen. "Es ist bedauerlich, wenn Talente aus diesem Grund gehen, aber vernünftig", so Hippler. Dass Verträge promovierender Wissenschaftler, die an Hochschulen arbeiten, nun an Qualifikationsziele gebunden sind, wirke kurzfristigen Zeitverträgen entgegen. "Das schafft Sicherheit", so Hippler. Foto: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Kabinett beschließt Rückkehr zur Meisterpflicht für zwölf Handwerke

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch beschlossen, die Meisterpflicht für zwölf Handwerke wieder einzuführen. Damit wolle …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.