DeutschlandErfurtNews

Hirte neuer Chef der Thüringen-CDU

Christian Hirte ist auf dem Parteitag der CDU Thüringen zum neuen Landesvorsitzenden gewählt worden. Der 44-Jährige erhielt am Samstag in Erfurt 67,6 Prozent Zustimmung. In seiner Bewerbungsrede hatte er zuvor "eine schlagkräftige Struktur" gefordert, mit der man in die anstehenden Wahlkämpfe gehen müsse.

Hirte folgt auf Mike Mohring, der nach drastischen Stimmenverlusten im letzten Jahr und dem Debakel um die Ministerpräsidentenwahl im Februar seinen Rückzug angekündigt und für eine personelle Neuaufstellung des Landesverbandes geworben hatte. Der neue Landesvorsitzende Hirte hatte im Februar allerdings auch schon für Schlagzeilen gesorgt: Weil er dem offensichtlich mit Stimmen von CDU, AfD und FDP ins Amt gehobenen Kurzzeit-Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) als "Kandidat der Mitte" zur Wahl gratuliert hatte, verlor er auf Drängen von Bundes-SPD und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seine Posten als Parlamentarischer Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Christian Hirte am 19.09.2020, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"