EuropaNews

Hobhouse gibt Hoffnung auf zweites Brexit-Referendum nicht auf

Die britische Unterhaus-Abgeordnete der Liberal Democrats, Wera Hobhouse, will die Hoffnung auf ein zweites Brexit-Referendum nicht aufgeben. Ob weicher oder harter Brexit sei ihr egal – solange die Briten darüber abstimmen dürften, sagte Hobhouse am Donnerstag dem Deutschlandfunk. Diese Option war gestern im Unterhaus nur knapp gescheitert.

Kein einziger der acht Anträge zum Brexit erhielt bei der Abstimmung im britischen Unterhaus gestern eine Mehrheit. Das Frustierende an der derzeitigen Situation sei, dass immer alle Möglichkeiten zur Wahl stünden, so Hobhouse weiter. Auch der Brexit-Deal, den die britische Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelt hat und der bereits zweimal abgelehnt worden sei, würde immer wieder vorgelegt. „Wenn mann immer nur mit Ja oder Nein stimmen kann und es keine Präferenzen gibt und immer alles zurückkommt auf den Tisch, dann macht das einen Durchbruch schwierig“, erklärte die in Deutschland geborene Abgeordnete der Liberal Democrats im britischen Parlament. Irgendjemand müsse mal auf die Idee kommen, zwei Optionen zusammenzubringen – etwa Mays Deal und ein zweites Referendum dazu, so Hobhouse weiter.

Foto: Fahne von Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close