GamingNewsclipSocial

Hype um Pokémon-Karten erklärt: Das steckt dahinter

Nach 25 Jahren sind sie plötzlich so populär wie nie zuvor: Pokémonsammelkarten. Das hängt insbesondere auch damit zusammen, das bekannte YouTuber und Streamer auf Kanälen wie Twitch zu öffentlichen “packopening” Sessions laden. Man kann also live dabei sein, wenn Boosterpacks geöffnet werden, immer auf der Suche nach den ganz seltenen Karten, die mittlerweile im Wert von mehreren zehntausend Euro gehandelt werden können. Für die einen ein inzeniertes Glücksspiel für eine sehr junge Zielgruppe, für die anderen pure Nostalgie und Spaß. Wir waren bei einem Stuttgarter Kartenstore zu Besuch und haben uns mal nach dem Hype erkundigt.

Der Hype um Pokémon ist derzeit vielleicht noch größer als vor 20 Jahren. Wer die alten Sammelkarten aus seiner Kindheit verkaufen will, kann jetzt unter Umständen Toppreise erzielen. Wir geben Euch wertvolle Tipps, wie und wo Ihr die Karten am besten veräußert: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.pokemon-karten-verkaufen-mhsd.88bfec8c-ec65-4176-a695-eb1acc319876.html

In diesem Artikel zeigen wir Euch, was den Preis einer Pokémon-Karte bestimmt und wie Ihr deren Wert ermitteln könnt: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.pokemon-karten-wert-mhsd.28723197-813d-4df2-9866-f0012d425524.html

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"