DeutschlandNews

Impfquote steigt auf 71,9 Prozent

Die langen Schlangen vor den Corona-Impfzentren sind wieder da, und die Zahlen steigen: Die Corona-Erstimpfquote liegt Stand Samstagmorgen bei 71,9 Prozent, nach 71,7 Prozent vom Vortag. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. 68,9 Prozent haben den vollen Schutz (Vortag: 68,8 Prozent), 15,7 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung (Vortag: 14,7 Prozent).

Bei den 12- bis 17-Jährigen haben 54,0 Prozent wenigstens eine Impfung, 47,1 Prozent eine zweite Impfung, und 1,6 Prozent eine „Booster“-Impfung. In der Altersgruppe 18-59 Jahre haben 75,3 Prozent wenigstens eine Impfung, 76,0 Prozent einen vollständigen Schutz und 11,9 Prozent eine Auffrischung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 87,5 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 86,3 Prozent haben den vollständigen Schutz, 31,5 Prozent den „Booster“. (dts Nachrichtenagentur)


Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"