Start > Deutschland > INSA-Wahltrend: Union über 30 Prozent

INSA-Wahltrend: Union über 30 Prozent

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ (Dienstagausgabe) gewinnen CDU/CSU (30,5 Prozent) eineinhalb Prozentpunkte hinzu. Die Linke (9 Prozent) legt einen halben Punkt zu. FDP (9 Prozent) und Bündnis90/Die Grünen (18 Prozent) verlieren jeweils einen Punkt.

SPD (15,5 Prozent) und AfD (14 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen erneut auf 4 Prozent. Eine knappe parlamentarische Mehrheit gibt es für eine schwarz-grüne Koalition, die zusammen 48,5 Prozent erreicht. Eine deutlichere Mehrheit gibt es für eine Deutschland-Koalition aus CDU/CSU, SPD und FDP. Sie kommt zusammen auf 55 Prozent. INSA-Chef Hermann Binkert: „Die Grünen sind doppelt so stark wie bei der Bundestagswahl 2017. Sie sind, trotz aller Schwankungen, die Umfrage-Gewinner nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen vor fast eineinhalb Jahren.“ Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ wurden vom 12. bis zum 15. April 2019 insgesamt 2.013 Bürgerinnen und Bürger befragt.

Foto: CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Grüne lehnen erweiterte Befugnisse für BSI ab

Die Grünen haben sich gegen die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gewandt, das Bundesamt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.