Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > Israel droht Iran bei Verletzung des Abkommens mit Luftschlägen
dts_image_8566_otrmfaghqo_2171_445_334

Israel droht Iran bei Verletzung des Abkommens mit Luftschlägen

Israelische Fahnen, über dts NachrichtenagenturDer israelische Verteidigungsminister Moshe Ya’alon hat Iran mit Luftschlägen gedroht, sollte Teheran das ausgehandelte Atomabkommen verletzen. "Wir können unter keinen Umständen ein Iran mit Nuklearwaffen tolerieren", sagte Minister Ya’alon in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Am Ende ist es ganz einfach: Auf die eine oder andere Art sollten Irans nukleare Ambitionen gestoppt werden. Wir bevorzugen, dass dies durch ein Abkommen oder Sanktionen erreicht wird. Aber am Ende sollte Israel in der Lage sein, sich selbst zu verteidigen."

Auf die Frage, ob es auch nach dem Nukleardeal Anschläge auf iranische Wissenschaftler sowie Sabotage iranischer Computernetze geben werde, sagte Ya’alon: "Wir sollten bereit sein, uns zu verteidigen. Ich bin nicht für das Leben iranischer Wissenschaftler verantwortlich." Zugleich kritisierte der Minister das Abkommen als "historischen Fehler".
Foto: Israelische Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Studie: Gewalt in Wohnquartieren nimmt zu

In Wohnquartieren von Großvermietern kommt es immer häufiger zu Gewalt. Das ergab eine aktuelle Studie …

Ein Kommentar

  1. Irgendwie muss Israel sich ja ins Gespräch bringen.Würde der Iran solche Äusserungen von sich geben ,schreit der gesamt „Westen“ auf. Iran will Israel angreifen!!Auch die Morde an den Wissenschaftlern sind und bleiben nicht vergessen,Mord verjährt nicht !Existenzberechtigung heisst nicht die Existenz anderer in Frage zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.