News

Japans Kaiser deutet möglichen Rücktritt an

Japans Kaiser Akihito hat erstmals einen möglichen Rücktritt angedeutet. Angesichts seines fortgeschrittenen Alters und seiner sich verschlechternden körperlichen Verfassung fürchte er, dass es ihm immer schwerer fallen werde, seine Pflichten als Kaiser zu erfüllen, so der 82-Jährige in einer TV-Ansprache. Die japanische Verfassung sieht eine Abdankung des Kaisers allerdings nicht vor, für einen solchen Schritt müssten die Gesetze geändert werden.

Zuletzt hatte das kaiserliche Hofamt Berichte über Rücktrittsabsichten des Kaisers dementiert. Japans Premierminister Shinzo Abe erklärte, er werde die Worte des Kaisers ernst nehmen und sorgfältig darüber nachdenken. Kaiser Akihito bestieg am 7. Januar 1989 den japanischen Thron. Bei einem Rücktritt würde er von seinem ältesten Sohn, Kronprinz Naruhito, abgelöst.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"