DeutschlandNews

Junge Gruppe verlangt Posten für Spahn in neuer Bundesregierung

Wenige Tage vor der mit Spannung erwarteten CDU-Präsidiumssitzung hat die Junge Gruppe der Unions-Bundestagsfraktion die CDU-Vorsitzende Angela Merkel aufgefordert, Jens Spahn in ihr nächstes Kabinett zu berufen. „Ich denke, wir tun als Union gut daran, Personen wie Jens Spahn in einer führenden Position einzubinden“, sagte der Vorsitzende der Jungen Gruppe, Mark Hauptmann, dem Nachrichtenmagazin Focus. „Jens Spahn genießt innerhalb der Union, aber auch bei den Menschen viel Vertrauen. Außerdem verfügt er als ehemaliger gesundheitspolitischer Sprecher und Finanzstaatssekretär über genügend politische Erfahrung.“

Hauptmann monierte, die CDU habe auf der konservativen Seite eine offene Flanke gelassen, die bei der Bundestagswahl von der AfD genutzt wurde. „Wir müssen einerseits wieder wichtige Themen wie die Migrationspolitik oder den Umgang mit dem Islam in unserer Gesellschaft aktiv besetzen und lösen und nicht nur auf andere Parteien reagieren. Weiterhin brauchen wir wieder sichtbare Köpfe in Verantwortung, die auch den konservativen und wirtschaftsliberalen Flügel innerhalb der CDU abdecken“, forderte Hauptmann.

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close