Start > News > Juso-Chef Kühnert sieht sich nicht als Rebell

Juso-Chef Kühnert sieht sich nicht als Rebell

Juso-Chef Kevin Kühnert sieht sich nicht als Rebell. „Ich denke, dass der Rebell eine selbst gewählte Rolle ist, und auf die habe ich es nie angelegt“, sagte er dem „Zeitmagazin“. Auf die Frage nach eigenen Fehlern antwortete er: „Wir waren beim Parteitag im Dezember zu zahm, wir hätten fordernder sein müssen“.

Über sein Verhältnis zur möglichen neuen SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles sagte Kühnert: „Wir haben kein schlechtes Verhältnis. Andrea Nahles ist eine Generalistin, sie überblickt das ganze Feld. Das schätze ich an ihr – ich mag Leute, die Politik als großes Ganzes begreifen.“ Das heiße aber nicht, dass jede Entscheidung seine Zustimmung erhalte. Auf die Frage, welcher Beruf neben dem des Politikers für ihn in Frage käme, antwortete der Juso-Chef: „Sportjournalismus ist das Höchste, was ein Mensch mit meinen Interessen erreichen kann. Mich interessiert so ziemlich jeder Sport. Etwas kommentieren, egal ob im Fernsehen oder beim Radio, das würde ich sofort machen.“

Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Wirtschaftsweisen-Chef fordert spürbare Steuersenkungen

Angesichts der guten Konjunktur und Haushaltsüberschüssen in Milliardenhöhe fordert der Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.