DeutschlandEuropaNews

Kaczynski gegen weitere deutsche Soldaten in Polen

Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, hat sich gegen weitere Soldaten aus Deutschland in Polen ausgesprochen, hält aber eine Stärkung der baltischen Länder für sinnvoll. Kaczynski sagte "In Polen sprechen historische Gründe dagegen, dass noch mehr Soldaten aus Deutschland bei uns stationiert werden. Da muss auch Deutschland auf polnische Empfindlichkeiten Rücksicht nehmen. Aber klar ist: Es braucht eine gute Kampf- und Einsatzbereitschaft in Osteuropa. Besonders ins Baltikum sollte Deutschland weitere Truppen schicken."

Auf die Frage, ob Putin bereit sei, so wie die Ukraine weitere Länder zu destabilisieren und russische Truppen nach Osteuropa zu schicken, sagte Kaczynski: "Ich glaube, charakterlich wäre Putin zu vielem fähig. Aber am Ende greift er, der sowjetischen und russischen Tradition folgend, nur dort an, wo er Schwächen erkennt und eine Chance sieht zu gewinnen, etwa auf der Krim und in der Ost-Ukraine. Wo es mit massivem Widerstand, auch nur diplomatischer Natur, rechnen muss, tut Russland sich schwerer. Für Polen und die baltischen Staaten trifft das gewiss zu. Deshalb ist die NATO-Präsenz hier so wichtig."

Foto: Polnisches Parlament in Warschau, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close