Klaveness bezeichnet Infantino-Rede als „gefährlich“


FIFA-Kritikerin Lise Klaveness hat die denkwürdige Rede von FIFA-Boss Gianni Infantino kurz vor Beginn der Fußball-WM in Katar als „gefährlich“ bezeichnet. Die norwegische Verbandspräsidentin erklärte bei CNN: „Ich denke, dass er zu weit gegangen ist, als er begründete Kritik auf westliche Doppelmoral reduziert hat. Es ist ein bisschen gefährlich, den Westen gegen den Osten zu polarisieren.“ Die ehemalige Fußball-Nationalspielerin hatte beim zurückliegenden FIFA-Kongress in Katar durch ihre Kritik am Weltverband und dem WM-Gastgeber weltweit für Aufsehen gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert