NewsWelt

Korea-Gipfel soll am 27. April stattfinden

Nord- und Südkorea haben sich auf den 27. April als Termin für das geplante Gipfeltreffen geeinigt. Das ist das Ergebnis eines Treffens hochrangiger Vertreter beider Länder am Donnerstag, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Der genaue Ablauf des Gipfels soll demnach später besprochen werden.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un sollen in der militärischen Siedlung Panmunjeom zusammentreffen, die sich in der demilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea befindet. Es wäre das dritte Gipfeltreffen dieser Art nach 2000 und 2007. Auch US-Präsident Donald Trump hatte Anfang März überraschend einem Treffen mit Kim zugestimmt, welches voraussichtlich Ende Mai stattfinden soll. Nordkorea hatte sich bereit erklärt, über ein Ende des Atomprogramms zu verhandeln und bis dahin alle Raketentests auszusetzen. Die jüngste Entspannung im Korea-Konflikt war durch die Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen in Südkorea eingeleitet worden. Noch Anfang des Jahres hatten sich Kim und Trump öffentlich beleidigt und gegenseitig mit militärischer Vernichtung gedroht.

Foto: Kim Jong-un, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"