Start > Europa > Kreise: Spanien will Euro-Finanzhilfen beantragen

Kreise: Spanien will Euro-Finanzhilfen beantragen

dts_image_3683_arempaeeqh_2172_400_300Madrid - Spanien will offenbar nach Finanzhilfen aus dem europäischen Rettungsfonds EFSF greifen. Medienberichten zufolge sollen die Mittel für die angeschlagenen Banken des Landes noch am Wochenende beantragt werden. Erst am Donnerstagabend hatte die Rating-Agentur Fitch die Kreditwürdigkeit Spaniens von der Bonitätsnote "A" auf "BBB" gesenkt.

Das südeuropäische Land wird damit nur noch zwei Stufen über "Ramsch"-Niveau bewertet. Wie die Rating-Agentur mitteilte, bleibe der Ausblick für Spanien negativ. Dies bedeutet, dass weitere Herabstufungen mittelfristig wahrscheinlich bleiben. Hintergrund der niedrigeren Bewertung sind laut Fitch die hohen Kosten, die das Land für die Sanierung seines Bankensystems benötigen wird. Die Rating-Agentur taxiert den Mittelaufwand zwischen 60 und 100 Milliarden Euro. Auch sei Spanien wegen seiner hohen Auslandsverschuldung besonders anfällig für eine etwaige Verschärfung der Schuldenkrise in Europa.
Foto: Spanische Flagge, Gilad Rom, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Hier nachlesen ...

In Bundesministerien sind viele Stellen unbesetzt

In wichtigen Ressorts der Bundesregierung gibt es zum Teil erhebliche Personallücken. Das geht aus der …

Ein Kommentar

  1. Momentan ist es eigenlich schon sicher das der efsf spanien aus der patsche hilft. die frage ist nur, wieso man dies tun sollte, da spanien für seiene hohen schulden selbst schuld ist und es keinem weiterhilft, wenn die anderen länder auf verschulden von Spanien, griechenland etc. selbst arm werden und schulden machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.