DeutschlandDüsseldorfKölnMünchenNews

Laschet legt CDU-Führung neuen Plan für Wahlkampfendspurt vor

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet will die wachsende Kritik an seinem Wahlkampf offenbar mit einem neuen Plan kontern. Laut eines Berichts der „Welt“ wird der CDU-Vorsitzende am Montag den Führungsgremien seiner Partei einen detaillierten Vorschlag unterbreiten, mit welchen Themen die Union im Wahlkampfendspurt punkten will. Diese sollen von fünf CDU-Politikern in den kommenden 14 Tagen präsentiert werden, die damit in Laschets Kampagne eine herausgehobene Rolle spielen sollen.

Dem Vernehmen nach ist der Plan unter der Überschrift „Konzepte mit Köpfen“ mit CSU-Chef Markus Söder abgestimmt. Die Kernthemen, die Laschet in den kommenden Wochen jeweils mit einem weiteren CDU-Politiker vorstellen wird, sind laut einer Vorlage, über die die „Welt“ berichtet: „Klimaneutrales Industrieland (soziale Energiewende als Motor für Klimaschutz), Digitale Modernisierung von Staat und Wirtschaft, Entlastung der gesellschaftlichen Mitte (Familie und Bildung), Stärkung der wirtschaftlichen Mitte (Mittelstand), Sicherheit (Innen und Außen).“ Welche CDU-Politiker gemeinsam mit Laschet die Wahlkampfschwerpunkte vorstellen werden, ist in der Vorlage nicht benannt; die Namen sollen erst sukzessive in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. In Parteikreisen geht man jedoch davon aus, dass der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andreas Jung für „Klimaneutrales Deutschland“ stehen soll und die ebenfalls stellvertretende Fraktionsvorsitzende Nadine Schön der „Digitale Modernisierung von Staat und Wirtschaft“ ein Gesicht geben soll. Die stellvertretende Parteivorsitzende Silvia Breher dürfte für die Themen „Familie und Bildung“ stehen. Alle drei Politiker sind noch keine 50 Jahre alt. Noch nicht bekannt ist, ob der ebenfalls noch junge stellvertretende Fraktionsvorsitzende Carsten Linnemann die Mittelstandspolitik der CDU vorstellen soll. Bisher wurde der frühere Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz als „Teammitglied“ Laschets gehandelt. Interessant wird zudem, ob das Themengebiet „Sicherheit“ von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vorgestellt wird. Sie wäre das einzige aktuelle Kabinettsmitglied, das in Laschets Wahlkampf eine herausgehobene Rolle einnehmen würde. Außerdem wird Laschet laut der „Welt“ am Montag seine Parteiführung über die weitere Wahlkampfplanung informieren. Mitte September will er mit der CSU ein gemeinsames „100-Tage-Programm“ für die ersten drei Monate einer möglichen Bundesregierung vorstellen. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"