News

Lauterbach: Bündnis mit Union nicht Ursache schlechter SPD-Umfragewerte

SPD-Logo, über dts NachrichtenagenturAngesichts schlechter Umfragewerte sieht der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, die Ursachen nicht im Bündnis mit der Union. „Entscheidend ist jetzt, dass die Parteiführung glaubhaft und die Partei erkennbar bleibt“, sagte Lauterbach der „Bild“ (Dienstag). Die Partei könne stolz sein, dass sie das Land erfolgreich durch schwierige Krisen steuere, betonte der Fraktionsvize.

Dass man dafür in der Wählergunst abgestraft werde, sei „traurig, aber wahr“. Im jüngsten INSA-Meinungstrend für „Bild“ rutscht die SPD erstmals unter die 20-Prozent-Linie und kommt auf 19,5 Prozent. Die Union verliert ebenfalls und erreicht noch 31,5 Prozent.

Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"