Start > Leipzig > Leipziger Arbeitsmarkt im August 2014

Leipziger Arbeitsmarkt im August 2014

Arbeitsschutz Leipziger Arbeitsmarkt im August 2014Im August wuchs die Zahl der arbeitslosen Menschen an. „Diese Entwicklung im August ist typisch. Die Hauptursache für dieses Anwachsen der Arbeitslosenzahl liegt in der Altersgruppe bis 25 Jahre. Ganz besonders im Juli und August melden sich viele junge Menschen, die nach der Ausbildung nicht sofort eine Arbeit finden. Daneben gibt es auch noch andere Gründe. In diesen Monaten kommen weniger Einstellungen als in anderen Monaten zustande. Es ist Urlaubzeit, das trifft auch auf viele Personalentscheider zu. Im Saldo also mehr Zugänge in Arbeitslosigkeit als Abgänge“, beschreibt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese die Situation auf dem Arbeitsmarkt im August.

Insgesamt waren im August 2014 28.215 (Vormonat 27.600) Männer und Frauen in Leipzig arbeitslos gemeldet. Der Anstieg beträgt 615.

Altersgruppen

In den Altersgruppen gab es eine unterschiedliche Entwicklung. Bei den jungen Menschen wuchs die Zahl an, bei den älteren ging sie zurück. So stieg bei den unter 25-Jährigen die Zahl der Arbeitslosen um 418 Personen an, wohingegen sie bei den über 50-Jährigen und um 124 Personen zurückging. So zählte die Statistik im August 2.933 (- 389 im Vergleich zum August 2013) unter 25-Jährige und 8.280 (-282 im Vergleich zum August 2013) Ältere.

Langzeitarbeitslose

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im zurückliegenden Monat in Leipzig leicht rückläufig. Gegenüber dem Vormonat sank die Zahl um 91 auf 9.224 Personen. Im Vergleich zum August 2013 sind das 208 langzeitarbeitslose Menschen weniger.

Offene Stellen

Beim Zugang an offenen Arbeitsstellen verzeichnete der gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur Leipzig und Jobcenter Leipzig im August einen Rückgang gegenüber dem Vormonat. Wirtschaft und die Verwaltung haben in den letzten vier Wochen 1.460, das waren 92 weniger als im davor liegenden Monat (1.552) und 606 weniger als vor einem Jahr, freie Stellen zur Besetzung gemeldet.

Arbeitslosenquote

Zum statistischen Zähltag im August beträgt die Arbeitslosenquote* im Agenturbezirk Leipzig 10,1 Prozent (Vormonat: 9,8 Prozent). Im August 2013 stand sie bei 10,8 Prozent und im August 2012 stand sie bei 11,6 Prozent.
*Die Arbeitslosenquote bezieht sich auf alle zivilen Erwerbspersonen.

Aufteilung nach Rechtskreisen SGB III und SGB II

Im August waren 6.445 Menschen im Rechtskreis SGB III arbeitslos gemeldet. Im Rechtskreis des Jobcenters Leipzig, dem SGB II, waren 21.770 Menschen arbeitslos gemeldet. Demnach wurden 77,2 Prozent aller arbeitslosen Leipziger vom Jobcenter und 22,8 Prozent von der Arbeitsagentur Leipzig betreut. In Leipzig gab es im August 42.725 Bedarfsgemeinschaften. Das sind 1.009 weniger als im August des Vorjahres. Außerdem betreut das Jobcenter aktuell 53.134 erwerbsfähige Leistungsberechtigte (August 2013: 54.682). Insgesamt empfangen im August 71.221 Personen Leistungen vom Jobcenter Leipzig. Das sind 1.556 Personen weniger als im August 2013.

Prognose

„Der September ist der Monat der beginnenden Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt. So wird dieser Monat wieder sinkende Zahlen bringen“, prognostiziert Elke Griese.

Ausbildungsmarkt

Im August gab es in Leipzig noch 776 unversorgte Bewerberinnen und Bewerber um eine Ausbildungsstelle. Demgegenüber stehen 734 unbesetzte Ausbildungsstellen in der Stadt Leipzig. „Das neue Ausbildungsjahr beginnt in Kürze. Ich möchte alle Bewerberinnen und Bewerbern, die noch keine passende Lehrstelle gefunden haben, anspornen am Ball zu bleiben, Alternativen mit einzubeziehen, denn es gibt noch freie Lehrstellen.

Hier nachlesen ...

Messerattacke von Chemnitz: Bürgermeisterin fürchtet Freispruch

Vor dem Prozessbeginn zu der tödlichen Messerattacke in Chemnitz vom August 2018 blickt die Oberbürgermeisterin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.