Start > Deutschland > Leutheusser-Schnarrenberger nimmt FDP-Chef Rösler in Schutz

Leutheusser-Schnarrenberger nimmt FDP-Chef Rösler in Schutz

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde  Text: dts Nachrichtenagentur
Foto: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde Text: dts Nachrichtenagentur

Berlin - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat FDP-Chef Philipp Rösler in Schutz genommen. "Es bringt nichts, jemanden, der neu im Amt ist, mit seinem Vorgänger zu vergleichen", sagte sie in einem Interview dem "General-Anzeiger". Rösler habe einen "anderen Stil" als der frühere Parteivorsitzende Guido Westerwelle.

Der 38-Jährige kämpfe "gerne mit dem feingeschliffenem Wort". Man solle ihm Zeit geben. Leutheusser-Schnarrenberger räumte mit Blick auf den Rücktritt Westerwelles von der Parteispitze ein, dass es in Parteien "auch manchmal ungerecht" zugehe, weil die positiven Dinge nach Wahlniederlagen in den Hintergrund rückten. Sie erinnerte daran, dass die FDP mit Westerwelle an der Spitze "große Erfolge" bei den Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl errungen habe. Wörtlich fügte sie hinzu: "Guido Westerwelle hat ganz eindeutig seine großen Verdienste."

Hier nachlesen ...

Seehofer kommt nicht zum CSU-Parteitag

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat nicht die Absicht, noch zum CSU-Parteitag nach München zu kommen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.