DeutschlandNewsSchlagzeilen - aktuelle WirtschaftsnachrichtenWelt

Lidl will in den USA angreifen

dts image 4444 ombsqjfppo 2172 701 526 - Lidl will in den USA angreifenDer Discounter Lidl hat sich für seinen Start im US-Markt ehrgeizige Ziele gesetzt. "Das Tempo wird sehr hoch sein, wir wollen wachsen, die USA sind ein strategischer Markt für uns", sagte Lidl-Chef Sven Seidel im Interview mit dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Die ersten Märkte will das Unternehmen Anfang 2018 eröffnen, "eine mittlere zweistellige Zahl" zum Start, wie Seidel sagt.

"Wir haben dort ein Team von rund 200 Mitarbeitern, die unseren Markteintritt vorbereiten, mit Lieferanten verhandeln und Bauthemen besprechen. Aber das Projekt ist für mich auch Chefsache." Der Markt biete für Lidl ausreichend Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre, so Seidel. Allein im Bundesstaat Virginia, wo die US-Zentrale von Lidl stehen wird, sind im ersten Anlauf Investitionen von 200 Millionen Euro geplant. Der Bau von regionalen Niederlassungen und Warenverteilzentren laufe. "Das ist für uns eine große Sache, das ist der Schritt in einen ganz neuen Markt." Dass Konkurrent Aldi in den USA bereits eine vierstellige Zahl von Märkten hat, schreckt Seidel nicht. "Wenn Aldi in den USA Gas gibt, freut mich das. Das bereitet ja auch ein Stück weit den Markt vor", sagte er. Er machte keinen Hehl daraus, dass er die Konkurrenz aggressiv angreifen werde. "Wir haben den Wettbewerb sehr genau analysiert und werden ein paar Dinge anders machen als die Konkurrenz", so Seidel. "Der Preiswettbewerb, wie wir ihn in Deutschland kennen, den gibt es in den USA bisher noch nicht."
Foto: Lidl-Filiale, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close