NewsÖsterreich

McDonald’s testet Lieferservice in Wiener Filiale

Wien – Die Fastfood-Kette McDonald’s testet in einer Filiale in der österreichischen Hauptstadt Wien einen Lieferservice. Der Bringservice für Big Mac und Co. läuft bereits seit Donnerstag und sei von der Kundschaft sehr gut angenommen worden. „Der erste Tag hat all unsere Erwartungen übertroffen“, sagte eine Unternehmenssprecherin gegenüber den „Salzburger Nachrichten“.

Über einen Online-Lieferservice können Kunden aus dem Wiener Bezirk Hietzing zwischen 11 bis 23 Uhr Bestellungen aufgeben. Die Zustellgebühr beträgt drei Euro, der Mindestbestellwert liegt bei zehn Euro. Bislang hatte sich die Fastfood-Kette stets gegen einen Lieferservice ausgesprochen und dies damit begründet, dass man die gewohnte Qualität nicht gewährleisten könne. Boxen mit integrierten Wärmeplatten sollen nun allerdings sicherstellen, dass die Produkte warm beim Kunden ankommen. Sollte der Testbetrieb gut laufen, sei eine Ausdehnung des Lieferservice geplant, sagte die Sprecherin von McDonald’s.

Foto: McDonalds-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Was in Hongkong funktioniert, muss in einem andern Land noch lange nicht denselben Erfolg haben. Wir werden die Entwicklung in Wien weiter verfolgen.
    Freundliche Grüsse, wirtschaft.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"