NewsSchlagzeilen - aktuelle WirtschaftsnachrichtenWelt

Medien-Tycoon Malone unterstützt Präsidentschaftskandidaten Romney

Washington – Der Medien-Unternehmer John Malone unterstützt im Kampf um das US-Präsidentenamt den republikanischen Herausforderer Mitt Romney. „Ich verstehe mich als Liberaler. Dennoch unterstütze ich den republikanischen Kandidaten Mitt Romney. Er ist ein guter Manager, um die großen Probleme anzupacken und zu lösen“, sagte der 71-Jährige dem „Handelsblatt“.

Vom Amtsinhaber Barak Obama hält der Kabel- und Fernsehunternehmer wenig. Er hält ihn in ökonomischen Fragen für inkompetent. „Obama versteht die Wirtschaft nicht“, sagte Malone. Malone kontrolliert den Kabelkonzern Liberty Global (Unitymedia, Kabel BW) und den Medienkonzern Liberty Media (QVC, Discovery). Sein Heimatland sieht der Unternehmer kritisch. „Die Verschuldungssituation der USA ist schlichtweg furchterregend. Dazu kommt: Unser politisches System ist heute kaputt.“ Statt Konfrontation verlangt der Multi-Milliardär von den politisch Verantwortlichen künftig mehr Zusammenarbeit. „Ich wünsche mir viel mehr Kooperation zwischen den Parteien, um die riesigen Probleme des Landes zu lösen“, sagte Malone.
Foto: Mitt Romney, Jessica Rinaldi, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"