Newsclip

Mehr als angekündigt: Evakuierte aus Afghanistan in Hamburg angekommen

Hamburg/Kabul – Unter dem Blick zahlreicher Kameras sind die geretteten Menschen, die am Mittwochmorgen, 18. August 2021, gegen 4:00 Uhr in Frankfurt am Main mit einem Flugzeug der Lufthansa gelandet sind, in Hamburg-Rahlstedt angekommen. In der Einrichtung, die in der Straße „Zum Höltigbaum“ mitten im Industriegebiet von Rahlstedt liegt, sind nun insgesamt 19 Personen anstatt 17 angekommen. Unter den 19 befinden sich insgesamt 7 Kinder, die der Ungewissheit und dem Chaos in Kabul entkommen* konnten. Der Hamburger Senat hatte in der Landespressekonferenz bereits angekündigt, dass Hamburg insgesamt 250 Personen aus Afghanistan aufnimmt. Wie viele Personen in den kommenden Fliegern sitzen werden und welche nach Hamburg verlegt werden, ist noch nicht bekannt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"