Mehrere Tote bei Selbstmordanschlag vor Polizeistation in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag vor einer Polizeistation in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Montag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Mehrere weitere seien verletzt worden, berichten örtliche Medien unter Berufung auf das afghanische Innenministerium. Demnach hatte sich ein Attentäter in einer Gruppe wartender Menschen in die Luft gesprengt.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Derzeit befindet sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Kabul. Thema seines Besuchs ist vor allem die steigende Zahl afghanischer Flüchtlinge in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert