News

Mehrheit würde für klimafreundliches Wohnen mehr zahlen

Die Mehrheit der Deutschen wäre bereit, beim Wohnungskauf mehr Geld auszugeben, wenn die Immobilie dafür ökologisch nachhaltig wäre. Das ist das Ergebnis einer YouGov-Umfrage im Auftrag des Berliner Projektentwicklers Archigon. Die Funke-Zeitungen berichten darüber.

32 Prozent der Befragten waren der Umfrage zufolge nicht bereit, einen höheren Kaufpreis zu bezahlen, wenn ihre Eigentumswohnung dafür besonders nachhaltig oder energieeffizient wäre. 30 Prozent würden einen 10 Prozent höheren Kaufpreis akzeptieren, 12 Prozent einen um bis zu 20 Prozent höheren Preis. Mehr als 20 Prozent würden allerdings nur fünf Prozent für besonders nachhaltige Wohnungen ausgeben. Die restlichen zehn Prozent wollen sich nicht festlegen. Das wichtigste Argument für eine nachhaltige Wohnung sind für die meisten Befragten die niedrigeren Energiekosten. Nur 15 Prozent würden sich vor allem aus Klimaschutzgründen eine nachhaltigere Wohnung zulegen. Während 69 Prozent wert auf eine gedämmte Außenfassade und ein gedämmtes Dach legen, spielt die Lademöglichkeit für Elektroautos nur bei 22 Prozent eine Rolle. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Einfamilienhaussiedlung mit Solarpark, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"