Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > Merkel schickt Kondolenztelegramm an Li Keqiang
dts_image_6464_ecbbebhmqc_2171_445_334

Merkel schickt Kondolenztelegramm an Li Keqiang

Li Keqiang und Angela Merkel am 26.05.<a title=2013 in Berlin, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT">Nach der schweren Explosionen in der Hafenstadt Tianjin mit mindestens 50 Todesopfern hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Kondolenztelegramm an den chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang gesandt: "Mit großer Betroffenheit habe ich von den schweren Explosionen in Tianjin erfahren, die in tragischer Weise so viele Menschenleben gefordert haben und eine große Zahl an Verletzen hinterlassen", heißt es in dem Schreiben. Und weiter: "Ich hoffe, dass weitere Überlebende gefunden und eine größtmögliche Zahl an Menschen gerettet werden kann. Den Angehörigen der Opfer und allen Betroffenen möchte ich mein Mitgefühl ausdrücken. Mit stillem Gruß - Angela Merkel".

Das Unglück passierte laut der chinesischen Zeitung "People’s Daily" am späten Mittwochabend gegen 23:30 Uhr Ortszeit (18:30 Uhr deutscher Zeit), als ein Container mit Sprengstoff in die Luft flog. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Li Keqiang und Angela Merkel am 26.05.2013 in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Habeck-Vorstoß zur Schuldenbremse löst geteiltes Echo aus

Mit seiner Forderung nach einer Reform der deutschen Schuldenbremse hat der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.