Start > News > Microgen führt System zur Integration von Finanz- und Risikodaten ein

Microgen führt System zur Integration von Finanz- und Risikodaten ein

London - Microgen Plc (LSE: MCGN) hat heute Version 3 (V3) seines Accounting Hub eingeführt. Mit dieser zentralen Bilanzierungslösung wird den Bedürfnissen des Finanzdienstleistungsmarkts Rechnung getragen, nahtlose Finanz- und Risikokontrollen einzurichten. Mit Microgen Accounting Hub V3 können stündlich mehrere Hundert Millionen Transaktionen verarbeitet und Finanz- und Risikodaten im gesamten Unternehmen verknüpft werden. So erhalten Unternehmen rasch einen Einblick in Performance und Risiko.

„Herkömmliche Finanzsysteme bieten nicht die Analysefunktionen oder detaillierten Zusammenhänge, die große, weltweit agierende Banken heute benötigen, um sich sowohl an die aktuellen als auch die zukünftigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften anpassen zu können“

Die Lösung von Microgen dient Chief Financial Officers, Chief Risk Officers und Chief Information Officers dazu, Finanzergebnisse und betriebliche Risiken ganzheitlich verwalten zu können, und zwar basierend auf zusammenhängenden Daten, die revisionssicher sind und bis auf die Quelltransaktionen zurückverfolgt werden können. Microgen Accounting Hub V3 bietet die Möglichkeit, granulare Finanz- und Risikodaten aus dem gesamten Unternehmen zu integrieren, zu vereinheitlichen, zu speichern und zu verarbeiten. Die bestehenden Kunden von Microgen erstellen auf Grundlage der Plattform rasch eine Bilanzierung nach dem Multi-GAAP-Prinzip und können Finanz- und Risikoberechnungen wie erwartete Kreditausfälle, Funds Transfer Pricing und Basel-3-Kennzahlen ermitteln bzw. durchführen.

Banken verwalten Finanz- und Risikovorgänge traditionell anhand unterschiedlicher Prozesse und heterogener IT-Systeme. Dabei sind sie in ihrem Aktionsradius durch eine gewachsene IT-Infrastruktur eingeschränkt und haben daher häufig Probleme, sich zeitnah einen einheitlichen Überblick über ihre Finanzlage zu verschaffen, Finanzergebnisse bewerten zu können und sich auf neue aufsichtsrechtliche Anforderungen einzustellen (z. B. Basel 2.5 / Basel 3). Neue Anforderungen zur Berichtserstellung nehmen oft wertvolle Ressourcen in Anspruch, die dann fehlen, um wertschöpfende Leistungs- und Risikomanagementfunktionen durchführen zu können.

„Herkömmliche Finanzsysteme bieten nicht die Analysefunktionen oder detaillierten Zusammenhänge, die große, weltweit agierende Banken heute benötigen, um sich sowohl an die aktuellen als auch die zukünftigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften anpassen zu können“, betonte David Sherriff, CEO von Microgen Plc. „Wenn Finanzvorstände die Anzahl der Datenintegrationspunkte reduzieren können, dann steigern sie die Genauigkeit des Finanz- und Risiko-Reporting. Wir freuen uns, dass Microgen Accounting Hub V3 die Möglichkeit bietet, die Finanz- und Risikooperationen der Banken zu verbessern.“

Leistungsfähige Cash Flow Engine für das Retailbanking

Microgen Accounting Hub V3 bietet eine neue Cash Flow Engine, mit der Retailbanken die künftigen Einnahmen aus einem breiten Beteiligungsportfolio exakt modellieren können. Höchst präzise Angaben über Geldflüsse sind ein wichtiger Input für die Aktivitäten von Retailbanken, die vorhandenen IT-Systeme können jedoch häufig keine zeitnahen Berechnungen dieser Mittel anstellen - so hat eine große Retailbank beispielsweise mehrere Millionen an Hypotheken, bei denen die monatlichen Geldzuflüsse zwanzig bis dreißig Jahre betragen können. Mit Microgen Accounting Hub V3 können Banken ganz schnell Cashflow-Berechnungen anstellen und Ergebnisse analysieren, und das über alle Dimensionen hinweg und bis hin zu einem höchst detaillierten Grad auf Einzelkontenebene.

Jüngst durchgeführte Leistungsvergleichstests haben ergeben, dass die Cash Flow Engine des Microgen Accounting Hub V3 über 650 Millionen Mittelzuflüsse stündlich verarbeiten kann, wobei die Mittelzuflüsse eines Hypothekenportfolios im Retailbanking anhand eines 2690-Systems von Teradata mit einer Größe von 8 Knoten berechnet wurden.

Die Testergebnisse zeigen, dass Microgen Accounting Hub V3 die hohe Leistung zur Verarbeitung von Transaktionen liefern kann, die von führenden weltweiten Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen benötigt wird, da sie häufig ein exponentiell steigendes Datenvolumen in immer weniger Zeit verarbeiten, verwalten und verändern müssen. Der leistungsstarke Microgen Accounting Hub V3 macht bislang Unmögliches nun möglich, wie beispielsweise eine Gewinn- und Verlustrechnung auf Tagesbasis und die Durchführung täglicher Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu Produkten und Kunden.

Hier nachlesen ...

Kokain-Sicherstellungen auf Rekordhoch

Im Jahr 2019 sind in Deutschland erstmals mehr als zehn Tonnen Kokain durch Ermittler sichergestellt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.