News

Microsoft will Videospielkonzern Activision Blizzard übernehmen

Das US-Technologieunternehmen Microsoft will den Videospiel-Konzern Activision Blizzard für rund 69 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Konkret bietet Microsoft demnach 95,00 US-Dollar pro Aktie in einer Bartransaktion im Wert von 68,7 Milliarden US-Dollar.

Bobby Kotick soll Chef von Activision Blizzard bleiben, obwohl er zuletzt massiv in die Kritik geraten war. Mit dem Deal will sich Microsoft die Kontrolle über mehrere populäre Spielreihen wie zum Beispiel „Call of Duty“ oder „Warcraft“ sichern. Activision Blizzard hat nach eigenen Angaben Studios auf der ganzen Welt mit fast 10.000 Mitarbeitern.

Die behördliche Prüfung der Übernahme steht noch aus. Die Transaktion soll laut Microsoft voraussichtlich im Geschäftsjahr 2023 abgeschlossen sein. Sie wurde demnach bereits von den Vorständen beider Unternehmen genehmigt. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Microsoft-Logo auf einem Computer, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"