News

Mobile Banking gewinnt an Bedeutung

Mobiles Online BankingDas Online-Banking am PC ist längst zur Normalität geworden. Das Abwickeln von Bankgeschäften über das Smartphone ist dagegen noch nicht so verbreitet. Gründe dafür sind fehlende Angebote der Banken und Sicherheitsbedenken der Nutzer.

Technische Voraussetzungen für Mobile Banking gegeben

Ein Angebot zum Online-Banking setzen die Kunden heute als Standard voraus. 74 Prozent erwarten der Studie nach ein solches Angebot von ihrer Bank. Das Mobile Banking wird für die Geldinstitute immer wichtiger, um bestehende Kunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Das geht aus dem Branchenreport „Mobile Banking“ des Verlags BBE Media hervor. Demnach wünschen sich vier von zehn Smartphone-Nutzern, dass ihre Bank eine Option zum Mobile Banking anbietet.

Rund 70 Prozent der Bürger zwischen 16 und 65 besitzen ein Smartphone, dass zum Mobile Banking geeignet ist. Weitere 65 Prozent besitzen ein Notebook und 51 Prozent ein Tablet. Damit sind die technischen Vorrausetzungen für das Mobile Banking in weiten Teilen der Bevölkerung gegeben. Durchsetzen konnte sich diese Form der Bankgeschäfte, genauso wie das Mobile Payment, hierzulande jedoch noch nicht.

Hindernisse für das Mobile Banking

Zwar bieten einige Banken bereits Banking-Apps an, doch bei den Kunden besteht hierüber noch Informationsbedarf. Die Banken haben ihr Marketing -Potenzial noch nicht genutzt, um ihre Kunden von diesem Produkt zu überzeugen. Häufiger ist es jedoch der Fall, dass das eigene Kreditinstitut keine Banking-App anbietet. Abhilfe kann hier die neue App FinanzAssist leisten. Sie unterstützt über 4000 Kreditinstitute in Deutschland und kann seit dem 1. November für das iPhone und das iPad im App-Store heruntergeladen werden. Die App arbeitet mit dauerhaft verschlüsselten Datenbanken und nutzt Server mit Standort in Deutschland. Damit versucht sie die Datenschutzbedenken der Nutzer zu reduzieren. Bedenken wegen der Sicherheit sind nämlich der Hauptgrund, weswegen das Mobile Banking noch relativ zurückhaltend genutzt wird.

Dabei lauern die meisten Gefahren beim Mobile Banking nicht bei den Apps, sondern bei unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen auf dem Smartphone selbst. Dass sich das Mobile Banking langfristig durchsetzen wird, davon sind Experten überzeugt. Schließlich hat es beim Online Banking auch etwas Anlaufzeit benötigt, ehe es von den Kunden angenommen wurde.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"