DeutschlandEuropaNews

Monopolkommission: EU-Recht an Digitalisierung anpassen

Der Chef der Monopolkommission, Achim Wambach, hat die Politik aufgefordert, die Macht von Digitalkonzernen wie Amazon, Google, Facebook oder Apple stärker zu beschränken. In einigen Märkten sei wegen der Konzentration kaum noch Wettbewerb möglich, schreibt Wambach in einem Gastbeitrag für die „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe). „Dass Google, Amazon, Facebook oder Apple in absehbarer Zeit von Wettbewerbern überrollt werden wie damals Yahoo, erwartet außerhalb der PR-Abteilung dieser Unternehmen keiner mehr.“

Es habe sich gezeigt, dass das Wettbewerbsrecht bei den großen Konzernen an seine Grenzen stoße. Mit Blick auf die meist grenzübergreifenden digitalen Märkte schreibt Wambach: „Die Bundesregierung wäre gut beraten, ihre EU-Ratspräsidentschaft zu nutzen, um auch das EU-Recht an die digitalisierte Wirtschaft anzupassen.“ Die Empfehlungen der Kommission Wettbewerbsrecht 4.0 lieferten eine gute Grundlage dafür.

Foto: Frau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close