NewsUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

MTU plant Stellenabbau

Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines plant aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie einen deutlichen Stellenabbau. Bis zum Ende des Jahres 2021 strebe man an den deutschen und internationalen Standorten eine „Kapazitätsreduzierung von insgesamt rund 10 bis 15 Prozent“ an, teilte der DAX-Konzern am Montag mit. Der Schwerpunkt liege dabei auf „individuellen Vereinbarungen wie verstärkter Nutzung von Altersteilzeit, Vorruhestandsregelungen und weiteren Angeboten“.

Daneben umfasse die angestrebte Größenordnung auch bereits eingeleitete Maßnahmen wie ein weitgehender Einstellungsstopp oder nicht erfolgende Nachbesetzungen von freiwerdenden Stellen sowie die Reduktion von Arbeitszeiten. „Die Luftfahrtindustrie wird durch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie noch über längere Zeit unter Druck bleiben“, sagte MTU-Chef Reiner Winkler. „Es wird Jahre dauern, bis der Luftverkehr – und damit die Grundlage unserer Aktivitäten im Serien- und Instandhaltungsgeschäft – wieder das Niveau der Vorkrisen-Jahre erreichen wird.“ An betriebsbedingten Kündigungen habe man aber „kein Interesse“. Nach eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close