Auto

Nachhaltige Produktion – Sauberer Strom für das Volvo Werk in Chengdu

Das Automobilwerk von Volvo im chinesischen Chengdu wird ab sofort zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben. Damit sinken die CO2-Emissionen des größten chinesischen Werks des schwedischen Premiumherstellers um mehr als 11.000 Tonnen pro Jahr. Gleichzeitig steigt der Anteil erneuerbarer Energien im weltweiten Produktionsnetz des schwedischen Herstellers damit auf 80 Prozent. Der jetzt komplett erneuerbare Energiemix im Volvo Werk in Chengdu ist das Ergebnis eines neuen Versorgungsvertrags. Volvo macht damit einen weiteren konkreten Schritt auf dem Weg zu einer vollständig klimaneutralen Produktion. Dieses Ziel soll bis 2025 erreicht werden und ist Teil eines umfassenderen Nachhaltigkeitsplans, mit dem die CO2-Emissionen pro Fahrzeug bis 2025 gegenüber dem Stand von 2018 um 40 Prozent sinken sollen. Bis 2040 will Volvo in allen Bereichen komplett klimaneutral arbeiten. Der neue Energievertrag steht auch im Einklang mit den allgemeinen Zielen in China, die CO2-Emissionen der Industrie zu senken und den CO2-Fußabdruck in der Energieproduktion zu verkleinern.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close