Start > Datenschutz – aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und Wirtschaftsspionage (Seite 20)

Datenschutz – aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und Wirtschaftsspionage

Datenschutz und Datensicherheit nehmen in der Wirtschaft einen hohen Stellenwert ein, insbesondere seit Aufkommen des Internet of Things.

Mögliche rot-rot-grüne Koalition: Barley sieht Schwierigkeiten

moegliche rot rot gruene koalition barley sieht schwierigkeiten 310x165 - Mögliche rot-rot-grüne Koalition: Barley sieht Schwierigkeiten

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) hat sich über die Schwierigkeiten einer möglichen rot-rot-grünen Koalition geäußert: Die Grünen "haben sich eine schwarz-grüne Führung gegeben und ein rot-grünes Programm. Das passt nicht zusammen", sagte Barley der "Welt am Sonntag". Sahra Wagenknecht von der Linkspartei sei an einer Koalition hingegen gar nicht interessiert. "Die …

Jetzt lesen »

TÜV: Nur drei von 100 Unternehmen ausreichend vor Hackerangriffen geschützt

tuev nur drei von 100 unternehmen ausreichend vor hackerangriffen geschuetzt 310x165 - TÜV: Nur drei von 100 Unternehmen ausreichend vor Hackerangriffen geschützt

Nur drei von 100 deutschen Unternehmen sind ausreichend vor Hackerangriffen geschützt: Zudem fehlt in den Chefetagen dringend notwendiger Sachverstand, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Zahlen der TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT), der Computersparte des TÜV-Nord. "Deutschland hat einiges aufzuholen. Es ist viel Zeit vergangen, in der zu wenig …

Jetzt lesen »

Datendiebstahl: Wirtschaft entsteht jährlich Schaden von 55 Milliarden Euro

datendiebstahl wirtschaft entsteht jaehrlich schaden von 55 milliarden euro 310x165 - Datendiebstahl: Wirtschaft entsteht jährlich Schaden von 55 Milliarden Euro

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (53 Prozent) sind in den vergangenen beiden Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Dadurch ist ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro entstanden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom. Verglichen mit der ersten Studie vor zwei Jahren …

Jetzt lesen »

Verfassungsschutz: Immer mehr Cyber-Attacken aus China und Russland

verfassungsschutz immer mehr cyber attacken aus china und russland 310x165 - Verfassungsschutz: Immer mehr Cyber-Attacken aus China und Russland

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) warnt vor einer Zunahme der Cyber-Angriffe aus China und Russland. Das belegt der "Verfassungsschutzbericht 2016" der "Bild" (Dienstagausgabe) nach eigenen Angaben vorliegt. Darin heißt es: "Russland und China wurden mehrfach als Angreifer erkannt." Die "Nachhaltigkeit und Zielauswahl" der zuletzt entdeckten Angriffe zeige dabei "deutlich den …

Jetzt lesen »

Cyberangriffe: Europol wirft Konzernen Nachlässigkeit vor

cyberangriffe europol wirft konzerne nachlaessigkeit vor 310x165 - Cyberangriffe: Europol wirft Konzernen Nachlässigkeit vor

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, Konzernen weltweit Nachlässigkeit vorgeworfen. "Viele internationale Konzerne haben ihre Computersysteme noch nicht einmal grundlegend gesichert", sagte ser Europol-Direktor der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Schon der Angriff mit der Schadsoftware "WannaCry" vor sechs Wochen sei ein Beispiel dafür gewesen, …

Jetzt lesen »

Deutsche Firmen von weltweiter Cyber-Attacke betroffen

deutsche firmen von weltweiter cyber attacke betroffen 310x165 - Deutsche Firmen von weltweiter Cyber-Attacke betroffen

Auch in Deutschland sind Firmenrechner Opfer einer offenbar weltweiten "Cyberattacke" mithilfe einer Verschlüsselungssoftware (Ransomware) geworden. Die Angriffswelle weise bezüglich Verbreitungsgrad und -geschwindigkeit Ähnlichkeiten zum Cyber-Sicherheitsvorfall "WannaCry" im Mai dieses Jahres auf, teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Dienstag mit. Das BSI rief Unternehmen und Institutionen in …

Jetzt lesen »

Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

barley will neue aussteigerprogramme fuer islamisten 310x165 - Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des islamistischen Extremismus. Da müssen wir schnell handeln", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es gehe auch darum, neue Aussteigerprogramme zu schaffen. "Bei Rechts- und Linksextremismus sind wir schon viel weiter." …

Jetzt lesen »

Barley ruft SPD zur Geschlossenheit auf

barley ruft spd zur geschlossenheit auf 310x165 - Barley ruft SPD zur Geschlossenheit auf

Vor dem SPD-Bundesparteitag hat Familienministerin Katarina Barley ihre Partei zur Einigkeit ermahnt. "Sozialdemokraten sind immer diskussionsfreudig, aber ich erwarte, dass von Dortmund ein großes Signal der Geschlossenheit ausgeht", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Seit der Wahl von Martin Schulz zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten habe die SPD Tausende Mitglieder …

Jetzt lesen »

Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Vorratsdatenspeicherung

gruene und datenschuetzer fordern stopp der vorratsdatenspeicherung 310x165 - Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Vorratsdatenspeicherung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem generellen Stopp der Regelungen laut. "Das Gesetz muss wegen der gravierenden Rechtsunsicherheit, seiner hohen Risiken für die Grundrechte der Bürger und die Kosten für die Unternehmen sofort gestoppt werden", sagte der Vize-Chef der …

Jetzt lesen »

Schaar kritisiert Quellen-TKÜ und Online-Durchsuchung

schaar kritisiert quellen tkue und online durchsuchung 310x165 - Schaar kritisiert Quellen-TKÜ und Online-Durchsuchung

Der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat das Gesetz über die Nutzung von Staatstrojanern zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung sowie zur Online-Durchsuchung kritisiert und hält Klagen vor dem Bundesverfassungsgericht für aussichtsreich. "Die umfangreichen Kataloge zum Einsatz des Bundestrojaners widersprechen den verfassungsrechtlichen Vorgaben", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitagsausgabe). "Zudem schwächen die Maßnahmen die IT-Sicherheit. …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer Müller für Schutz vor digitaler Diskriminierung

verbraucherschuetzer mueller fuer schutz vor digitaler diskriminierung 310x165 - Verbraucherschützer Müller für Schutz vor digitaler Diskriminierung

Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, fordert von der nächsten Bundesregierung mehr Schutz vor digitaler Diskriminierung. "Wer im Internet surft und einkauft, hinterlässt Spuren", sagte Müller der "Bild" (Montag). "Schon heute können Angebote so ans Shoppingverhalten angepasst werden, dass nur einzelne Nutzern sie sehen. Dann kommen andere gar nicht …

Jetzt lesen »