Start > Halle (Saale)

Halle (Saale)

Halle liegt direkt an der Saale und ist überregional als wichtige Universitätsstadt und als Medienstadt mit zahlreichen größeren Unternehmen bekannt. Diese beiden Bereiche sind für die städtische Wirtschaft von Bedeutung und es gibt zahlreiche Arbeitsplätze im Bildungswesen und in den unterschiedlichen Medien.

Ökonomen fordern neue Ansätze für Wirtschaftsförderung im Osten

Führende Ökonomen fordern völlig neue Ansätze für die Wirtschaftsförderung im Osten – darunter die Verlagerung öffentlicher Institutionen in strukturschwache Regionen. „Generell ist die Wirtschaft im Osten nicht so innovativ wie in Bayern oder Baden-Württemberg, wenn man zum Beispiel die Zahl der Patentanmeldungen oder die F+E-Ausgaben als Maßstab nimmt“, sagte Karl-Heinz …

Jetzt lesen »

Immer mehr junge Arbeitslose in Sachsen-Anhalt ohne Abschluss

Die Zahl der ungelernten jungen Arbeitslosen in Sachsen-Anhalt ist gegen den allgemeinen positiven Trend am Jobmarkt deutlich angestiegen. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Freitagsausgabe). Überdurchschnittlich betroffen sind dabei Männer bis 20 Jahre. Landesweit suchen nach Angaben der Landesarbeitsagentur rund 600 Jugendliche einen Job, ohne ein Ausbildungszeugnis vorweisen zu können – …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: GdP will bessere Überprüfung von Polizeianwärtern

Nach dem Tod eines Polizeianwärters bei einem Einbruch in Halle (Saale) hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) deutlich strengere Aufnahmeverfahren an der Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt in Aschersleben gefordert. „Offensichtlich haben wir Polizisten im System, die nicht dem Anforderungsprofil entsprechen“, sagte Uwe Petermann, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei, der „Mitteldeutschen …

Jetzt lesen »

Braunkohleländer wollen mehr Mitspracherecht

Die vier Braunkohleförderländer Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt fordern ein besonderes Mitspracherecht bei den Beratungen über einen Ausstieg aus der Kohleverstromung. Das haben die Ministerpräsidenten der Länder in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlangt. „Die Mitarbeit in der Kommission sollte grundsätzlich allen vom Kohleausstieg substantiell betroffenen Bundesländern offenstehen, …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt: Schärferes Gesetz gegen Hundeangriffe wirkt

Eine Gesetzesverschärfung zeigt in Sachsen-Anhalt Wirkung: Obwohl es immer mehr Hunde gibt, sinkt die Zahl der Beißvorfälle – und das deutlich. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagausgabe) mit Verweis auf Zahlen des Landesverwaltungsamtes. Demnach verdoppelte sich seit 2013 die Zahl der registrierten Tiere von 54 800 auf …

Jetzt lesen »

Landesdatenschutzbeauftragte warnen kleine Unternehmen

Fast die Hälfte der 16 Landesdatenschutzbeauftragten warnt davor, dass kleine und mittlere Unternehmen die neuen EU-Datenschutzregeln nicht fristgerecht umsetzen werden. Das geht aus einer Befragung aller Landesdatenschutzbeauftragten durch die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) hervor. Stefan Brink, Datenschutzbeauftragter von Baden-Württemberg, beobachtet, dass ein Drittel der Unternehmen bei der Umsetzung noch die …

Jetzt lesen »

ICE-Strecke Berlin-München überlaufen – Mehr Züge erst im Dezember

Nach dem chaotischen Start der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–München im Dezember hat die Nachfrage kräftig angezogen – zusätzliche Sprinter-Verbindungen wird es aber erst Ende 2018 geben. „Ab dem Fahrplanwechsel“ will die Bahn täglich zwei weitere ICE-Sprinter zwischen Berlin und München fahren lassen, also dann insgesamt fünf, hieß es in einer Mitteilung. …

Jetzt lesen »

Ostdeutschland bei Bundeseinrichtungen im Nachteil

Ostdeutschland ist bei der Ansiedlung neuer Bundeseinrichtungen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen unterrepräsentiert. Das geht laut eines Berichts der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe) aus der Antwort des Bundesbildungsministeriums auf eine Anfrage der linken Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch hervor. In den Jahren 2014 bis 2017 wurden demnach 23 neue Bundeseinrichtungen und vom …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalt hinkt bei E-Mobilität hinterher

Sachsen-Anhalt gerät in Sachen Elektromobilität ins Hintertreffen. Das Bundesland rangiert mit lediglich 211 Ladestellen und gut 700 Elektroautos im Bundesvergleich auf einem hinteren Platz, berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Verkehrsministeriums und des Kraftfahrtbundesamtes. Nur knapp die Hälfte der Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt besitzt …

Jetzt lesen »