Start > Nürnberg (Seite 31)

Nürnberg

Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt in Bayern und ist ein wirtschaftliches Zentrum in der Region mit zahlreichen ansässigen Unternehmen in ganz unterschiedlichen Branchen.

Bedford-Strohm beunruhigt über christliche AfD-Wähler

bedford strohm beunruhigt ueber christliche afd waehler 310x165 - Bedford-Strohm beunruhigt über christliche AfD-Wähler

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, ist irritiert von Christen, die die rechtspopulistische AfD wählen. "Es beunruhigt mich", sagte Bedford-Strohm dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). "Ich halte nichts davon, sie abzuqualifizieren. Ich erwarte aber, dass nicht einfach Ängste verstärkt werden, sondern über Lösungen geredet wird", so der …

Jetzt lesen »

Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union

kritik an hartz iv jetzt auch aus der union 310x165 - Kritik an Hartz IV jetzt auch aus der Union

Nach der SPD wird auch in der Union Kritik am Hartz-IV-Regelwerk laut. "Die Hartz-IV-Gesetze sind Geschichte", sagte Uwe Schummer (CDU), Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der Union im Bundestag, der Berliner "B.Z.". "Wir brauchen eine neue beschäftigungs- und bildungszentrierte Arbeitsmarktpolitik." Sinnvoll sei ein "aktivierendes Grundeinkommen". Michael Müllers (SPD) Modell eines solidarischen Grundeinkommens …

Jetzt lesen »

EKD-Ratsvorsitzender will Debatte mit Muslimen

ekd ratsvorsitzender will debatte mit muslimen 310x165 - EKD-Ratsvorsitzender will Debatte mit Muslimen

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hält die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört, für "wenig zielführend" und zu kurz gegriffen. Der Theologe sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND): "In Deutschland leben 4,5 Millionen Muslime. Da ist interreligiöser Dialog nicht Kür, sondern Pflicht. Wir sollten darüber …

Jetzt lesen »

EKD-Ratsvorsitzender hält Hartz-IV-Sätze für zu niedrig

ekd ratsvorsitzender haelt hartz iv saetze fuer zu niedrig 310x165 - EKD-Ratsvorsitzender hält Hartz-IV-Sätze für zu niedrig

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat von der Politik mehr Engagement bei der Armutsbekämpfung gefordert. "In einem Land, in dem das private Geldvermögen auf 5,8 Billionen Euro angestiegen ist, dürfen wir es nicht zulassen, dass Schwache gegen Schwache ausgespielt werden, sondern müssen einen sozialen Ausgleich …

Jetzt lesen »

204.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

204 000 weniger arbeitslose als vor einem jahr 310x165 - 204.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März 2018 im Vorjahresvergleich um 204.000 auf 2,458 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl um 88.000, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mit. Das sei ein stärkerer Rückgang als jahreszeitlich üblich. Die Arbeitslosenquote lag im März …

Jetzt lesen »

Erstes Abschiebezentrum soll bis Herbst in Betrieb nehmen

erstes abschiebezentrum soll bis herbst in betrieb nehmen 310x165 - Erstes Abschiebezentrum soll bis Herbst in Betrieb nehmen

Die Bundesregierung will bis Herbst ein erstes Rückführungszentrum für Flüchtlinge starten. Es werde "in Verantwortung der Bundespolizei" betrieben, sagte Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU) der "Süddeutschen Zeitung". Die Einrichtung soll als Modell für die sogenannten Ankerzentren dienen, in denen nach dem Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer das gesamte Asylverfahren abgewickelt und …

Jetzt lesen »

Studie: Neuntklässler wegen G8-Schulreform besser

studie neuntklaessler wegen g8 schulreform besser 310x165 - Studie: Neuntklässler wegen G8-Schulreform besser

Durch die G8-Schulreform haben sich die PISA-Leistungen von Gymnasiasten in der neunten Klasse laut einer Studie verbessert. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten vorab über die entsprechende Erhebung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Der Studie zu Folge, die auf PISA-Daten zu mehr als 33.000 Schülern basiert, verbessern sich vor allem …

Jetzt lesen »

Bayerns Justizminister: Polizei soll Kinderpornos hochladen dürfen

bayerns justizminister polizei soll kinderpornos hochladen duerfen 310x165 - Bayerns Justizminister: Polizei soll Kinderpornos hochladen dürfen

Der bayrische Justizminister Winfried Bausback fordert mehr Kompetenzen im Kampf gegen Kinderpornographie. Im Magazin "F.A.Z. Einspruch" spricht er sich dafür aus, die sogenannten "Keuschheitsproben" für verdeckte Ermittler in engen Grenzen zuzulassen. Darunter wird eine "Vertrauensprüfung" verstanden, die jeder absolvieren muss, der in entsprechende Foren des Darknet aufgenommen werden will. Sie …

Jetzt lesen »

ICE-Strecke Berlin-München überlaufen – Mehr Züge erst im Dezember

ice strecke berlin muenchen ueberlaufen mehr zuege erst im dezember 310x165 - ICE-Strecke Berlin-München überlaufen - Mehr Züge erst im Dezember

Nach dem chaotischen Start der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–München im Dezember hat die Nachfrage kräftig angezogen - zusätzliche Sprinter-Verbindungen wird es aber erst Ende 2018 geben. "Ab dem Fahrplanwechsel" will die Bahn täglich zwei weitere ICE-Sprinter zwischen Berlin und München fahren lassen, also dann insgesamt fünf, hieß es in einer Mitteilung. …

Jetzt lesen »

Öffentliche Schulden zum Ende des vierten Quartals 2017 gesunken

oeffentliche schulden zum ende des vierten quartals 2017 gesunken 310x165 - Öffentliche Schulden zum Ende des vierten Quartals 2017 gesunken

Der Öffentliche Gesamthaushalt ist beim nicht-öffentlichen Bereich zum Ende des vierten Quartals 2017 mit 1.965,5 Milliarden Euro verschuldet gewesen: Der Schuldenstand sank gegenüber dem Ende des vierten Quartals 2016 um 2,1 Prozent beziehungsweise 41,3 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Ergebnisse am Dienstag mit. Dabei konnten …

Jetzt lesen »

40 Prozent der klagenden Flüchtlinge gewinnen vor Gericht

40 prozent der klagenden fluechtlinge gewinnen vor gericht 310x165 - 40 Prozent der klagenden Flüchtlinge gewinnen vor Gericht

Fast jeder zweite Flüchtling, der wegen einer Ablehnung vor Gericht geht, obsiegt gegen das Asyl-Bundesamt. In durchschnittlich gut 40 Prozent der Fälle, in denen im vergangenen Jahr Verwaltungsgerichte über Asylklagen inhaltlich entschieden, wurde der ablehnende Bescheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zugunsten der Flüchtlinge korrigiert. Bei Flüchtlingen aus …

Jetzt lesen »