Start > Weltwirtschaft (Seite 30)

Weltwirtschaft

Aktuelle Nachrichten zu Wirtschaft und Politik aus aller Welt erhalten Sie zeitnah auf wirtschaft.com, Ihrem Nachrichtenportal.

Gabriel: Wir brauchen mehr Vereinte Nationen und nicht weniger

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich für eine Stärkung der Vereinten Nationen ausgesprochen: „Wir brauchen sicher mehr Vereinte Nationen und nicht weniger“, sagte Gabriel am Dienstag vor seiner Abreise zur UN-Vollversammlung in New York. „Die Werte der Charta der Vereinten Nationen, die Zusammenarbeit aller unter dem Dach der Vereinten Nationen ist …

Jetzt lesen »

Remarque-Gesellschaft: Merkel soll im Nordkorea-Konflikt vermitteln

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Erich-Maria-Remarque-Gesellschaft die Bundesregierung zur Vermittlung in der Nordkorea-Krise aufgerufen. Es sei dringend notwendig, die Bemühungen zur diplomatischen Beilegung des Konflikts zu verstärken, heißt es in dem Schreiben, über welches die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe) berichtet: „Sie, Frau Bundeskanzlerin, haben …

Jetzt lesen »

Gabriel will direkte Verhandlungen mit Nordkorea

In der Auseinandersetzung mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un und seinen Atomwaffen-Tests hat Außenminister Sigmar Gabriel „direkte Verhandlungen“ mit dem Regime gefordert. Es brauche „Visionen und mutige Schritte“ nach dem Vorbild der KSZE in den Zeiten des Kalten Krieges, um Nordkorea „eine andere Sicherheitsgarantie als die Atombombe“ vor Augen zu führen, …

Jetzt lesen »

Merkel hält Vereinte Nationen für verbesserungswürdig

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die Vereinten Nationen für verbesserungswürdig. Manche Dinge seien „sehr, sehr unzureichend“, sagte Merkel in ihrem wöchentlichen Video-Podcast, das am Samstag veröffentlicht wurde. „Insbesondere ist die Arbeitsfähigkeit des UN- Sicherheitsrats natürlich in vielen internationalen Konflikten durch die Veto-Möglichkeit sehr eingeschränkt.“ So sei es bedauerlich gewesen, dass …

Jetzt lesen »

Nordkorea-Konflikt: Südkorea begrüßt Merkels Vermittlungsangebot

In der Krise um das nordkoreanische Atomprogramm begrüßt die südkoreanische Regierung das Vermittlungsangebot von Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Wir sind Kanzlerin Merkel sehr dankbar, dass sie uns helfen will. Wir heißen ihr Angebot willkommen“, sagte Chung Eui Yong, der Chef-Sicherheitsberater des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In, dem „Spiegel“. Deutschland habe bereits …

Jetzt lesen »

Nouripour: EU soll im Nordkorea-Konflikt vermitteln

Der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag Omid Nouripour hat die Erklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Deutschland könne im Nordkorea-Konflikt vermitteln, scharf kritisiert. „Das ist nur ein Wahlkampfgag. Deutschland allein hat in der Nordkorea-Krise keinen Einfluss“, sagte Nouripour „faz.net“. Nouripour forderte aber die EU auf, sich diplomatisch in den …

Jetzt lesen »

BDA-Chef: US-Angriffe auf Autoindustrie sind Industriepolitik

Ingo Kramer, Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, wirft den USA industriepolitische Motive hinter den Vorwürfen im Dieselskandal vor: „Natürlich haben einzelne Automobilhersteller beim Diesel Fehler gemacht. Hierzu gab es ja auch den Dieselgipfel“, sagte Kramer der „Welt“. „Aber diese Themen tauchen auch auf, weil die deutsche Autoindustrie so stark ist.“ Das …

Jetzt lesen »

Gabriel: Regime in Nordkorea „ernste Bedrohung für den Weltfrieden“

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat den erneuten Raketentest in Nordkorea scharf verurteilt: „Das Regime in Pjöngjang führt uns erneut vor Augen, dass es eine ernste Bedrohung für den Weltfrieden darstellt“, sagte Gabriel am Freitag. „Dieser Bedrohung müssen wir uns als Weltgemeinschaft entschlossen und eindeutig entgegenstellen und gemeinsam den Druck auf das …

Jetzt lesen »

Wieder Raketentest in Nordkorea

Nordkorea hat am Freitagmorgen erneut einen Raketentest durchgeführt. Dabei soll der Flugkörper wie bereits bei einem Test Ende August über Japan hinweg geflogen und schließlich in den Pazifik gestürzt sein. „These continued provocations only deepen North Korea`s diplomatic and economic isolation“, kommentierte das US-Außenministerium den Vorfall. Gleichzeitig wurde zu neuen …

Jetzt lesen »