USA

Clintons Gesundheit wird zum Wahlkampfthema

Hillary Clintons angeschlagene Gesundheit wird immer mehr zum Thema im Wahlkampf um die US-Präsidentschaft. „Das ist ein GAU für Clinton“, sagte der US-Journalist Erik Kirschbaum „tagessschau.de“. Die Republikaner würden auf jeden Fall versuchen, dies auszuschlachten. Die Gesundheit der Präsidentschaftskandidaten sei für die Wähler besonders wichtig. Clinton und Trump „gehören zu den ältesten Kandidaten, die es in der US-Geschichte je gegeben …

Jetzt lesen »

Richard Ford hält Obama für einen der wichtigsten Präsidenten der USA

Der US-Schriftsteller Richard Ford hält Barack Obama für einen der wichtigsten Präsidenten, den die Vereinigten Staaten je hatten. „Dass er der erste, wie aus dem Nichts gekommene afroamerikanische Präsident war (und ein sehr guter), das wird von der Geschichte stets als seine große Errungenschaft und eine der großen Leistungen unseres Landes angesehen werden, und man wird davon einst im selben …

Jetzt lesen »

Biden erteilt Präsidentschaftskandidatur endgültig Absage

US-Vizepräsident Joe Biden hat einer möglichen Präsidentschaftskandidatur endgültig eine Absage erteilt. Das Zeitfenster dafür habe sich nun geschlossen, sagte Biden am Mittwoch in Beisein von Präsident Obama vor dem Weißen Haus. Dass er nicht antreten werde, bedeute aber nicht, dass er still sein werde. Stattdessen wolle er sich weiterhin in die politische Debatte einmischen. In Umfragen galt Biden bislang als …

Jetzt lesen »

Kontrolleure gegen Wasserverschwendung in Kalifornien

previous

Enrique Silva hat eine Mission. Er will die Bewohner von Los Angeles zum Wassersparen erziehen. Denn im US-Bundesstaat Kalifornien herrscht eine Jahrhundert-Dürre. Im Visier der Wasserpolizei: Menschen, die beispielsweise ihren Rasen zu oft und zu lange wässern. Verräterische Anzeichen können Rinnsale auf der Straße sein, ebenso durchtränktes Gras. Enrique Silva ist sich sicher: Hier ist ein Wasserverschwender am Werk. Er …

Jetzt lesen »

Empörung über Biden-Engagement bei ukrainischem Gas-Konzern

Gas-Kochherd

Berlin – Die Sprecherin für internationale Beziehungen der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen, hat mit scharfer Kritik auf die Berufung des Sohns von US-Vize-Präsident Joe Biden in das Direktorium des größten privaten Gasproduzenten der Ukraine reagiert. „Die Berufung von Hunter Biden ist natürlich ein Schlag ins Gesicht all derjenigen, die sich jetzt um eine Lösung am Runden Tisch bemühen. Das …

Jetzt lesen »

USA ohne Rassismus? Traum von Martin Luther King bisher unerfüllt

Es ist ein heißer Sommertag, als Martin Luther King am 28. August 1963 seine Vision von Vereinigten Staaten ohne Rassismus formuliert. Die Rede des schwarzen Bürgerrechtlers vor 250.000 Menschen am Washingtoner Lincoln Memorial markiert den Höhepunkt der US-Bürgerrechtsbewegung. Eleanor Holmes Norton sitzt heute im US-Kongress. Sie hat vor 50 Jahren mit demonstriert. Damals war die Rassentrennung in vielen Südstaaten noch …

Jetzt lesen »

US-Botschafter Murphy verteidigt Internet-Überwachung durch NSA

Der US-Botschafter in Deutschland, Philip D. Murphy, hat die Internet-Überwachung durch den US-Geheimdienst NSA verteidigt. Die USA würden sich bei der Computerüberwachung gegenüber ihren Verbündeten an die Regeln halten, sagte Murphy in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“. „Ich weiß, wie sehr das Thema Datensicherheit den Deutschen am Herzen liegt, insbesondere nach den Schrecknissen des letzten Krieges und auch im Zusammenhang …

Jetzt lesen »

US-Vizepräsident Biden droht Waffenlobby mit Dekreten

Washington – In der Debatte um eine Verschärfung der Waffengesetzgebung erhöht die US-Regierung den Druck auf die Waffenlobby. „Der Präsident wird handeln. Es gibt Dekrete, die unterzeichnet werden können“, erklärte US-Vizepräsident Joe Biden am Mittwoch. Es handele sich bei der steigenden Waffengewalt um ein Problem, das ein „sofortiges Handeln“ erfordere, so der US-Vize weiter. US-Präsident Barack Obama hatte Biden nach …

Jetzt lesen »

Nach Amoklauf: US-Vizepräsident Biden soll Taskforce zu Waffengesetzen leiten

Washington – Nach dem Schul-Amoklauf von Newtown hat US-Präsident Barack Obama erste Schritte zu einer möglichen Verschärfung der Waffengesetze eingeleitet. Wie der US-Präsident am Mittwoch mitteilte, solle Vizepräsident Joe Biden eine Taskforce leiten, die bis Januar Vorschläge für mögliche Gesetzesänderungen ausarbeiten soll. Die Vorschläge wolle Obama dann „ohne Verzögerung“ umsetzen. Der US-Präsident gilt schon länger als Befürworter eines strengeren Waffengesetzes …

Jetzt lesen »