Start > Weltwirtschaft > Nepal: UN mahnen weitere finanzielle Unterstützung für Bebenopfer an

Nepal: UN mahnen weitere finanzielle Unterstützung für Bebenopfer an

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal Ende April haben die Vereinten Nationen weitere finanzielle Unterstützung für die Opfer der Naturkatastrophe angemahnt. Bisher seien 92,4 Millionen US-Dollar zugesagt worden, teilte das UN-Büro zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten am Montag mit. Das seien nur 22 Prozent der insgesamt benötigten 423 Millionen US-Dollar.

Angesichts des bevorstehenden Monsuns sei es dringend notwendig, Unterkünfte für rund 350.000 Familien zu bauen. Zudem bräuchten etwa 1,9 Millionen Menschen Nahrungsmittelhilfen, etwa zwei Millionen Menschen seien auf medizinische Hilfe angewiesen. Bei dem Beben waren mehr als 8.600 Menschen ums Leben gekommen, über 14.000 Menschen wurden verletzt. (dts Nachrichtenagentur)

Hier nachlesen ...

IfW Praesident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran Konflikt 310x165 - IfW-Präsident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran-Konflikt

IfW-Präsident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran-Konflikt

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet durch den Iran-Konflikte keine neue Energiekrise. "Die Abhängigkeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.