Griechenland

Griechenland (griechisch Ελλάδα [ɛˈlaða], Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘[6]) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat. Das griechische Staatsgebiet grenzt an Albanien, Nordmazedonien, Bulgarien und die Türkei. Griechenland ist eine parlamentarische Republik mit präsidialen Elementen; die Exekutive liegt bei der Regierung, zum kleineren Teil auch beim Staatspräsidenten. Die Hauptstadt des Landes ist Athen. Weitere bedeutende große Städte sind Thessaloniki, Patras, Iraklio und Piräus. Die Wirtschaft Griechenlands ist eine marktorientierte Wirtschaft mit einer beschränkten staatlichen Intervention. Auch nach der Aufnahme Griechenlands in die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft 1981 war ein Rückgang der selbstständigen Beschäftigung zu verzeichnen. Bis zur Einführung des Euro, der die griechische Drachme ablöste, fiel sie von ursprünglich 52 % (1981) auf 35 % (seit 2008) der Beschäftigten. Da nicht im gleichen Maße lohnabhängige Arbeit geschaffen wurde, profitierten von der Anbindung des Landes an das Wirtschaftsgeschehen der europäischen Industrienationen und den neu eingerichteten Kohäsionsfonds große Konzerne, die als Importeure mit westeuropäischen Partnern kooperierten. So führte der Beitritt Griechenlands 2001 in die Eurozone zu einer Reihe extensiver Infrastrukturmaßnahmen. Verschiedene Großereignisse, wie die Olympischen Spiele von 2004, führten zu einer vorübergehenden Stimulierung der griechischen Wirtschaft und einem wirtschaftlichen Aufschwung, der hauptsächlich auf Staatsaufträgen beruhte. Mit der Finanzkrise ab 2007 und der folgenden griechischen Staatsschuldenkrise sind BIP und Löhne gesunken und die Arbeitslosenzahlen massiv gestiegen. Die Beschäftigung ist auf etwa 33 % der Bevölkerung gefallen und liegt damit innerhalb der EU auf einer der letzten Stellen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Kaufkraftparität (PPP, Marktpreise) pro Kopf betrug 2008 rund 21.600 Euro und 2017 rund 27.800 $ = rund 25.000 Euro.
Europa

Flüchtlings-Aufnahme: Seehofer kritisiert Österreich

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Kritik an Österreichs Regierung in der europäischen Flüchtlingsfrage geübt. „Ich bin von der Haltung unserer…

Weiterlesen »
Newsclip

Medicane geht an Land: Griechenland voll getroffen

Der Medicane Udine hat Griechenland erreicht. Insbesondere die Niederschläge haben sintflutartigen Charakter. Es ist mit großen Schäden zu rechnen. Auch…

Weiterlesen »
News

Brüderle warnt vor Alleingängen bei Flüchtlingsaufnahme

Rainer Brüderle, ehemaliger FDP-Fraktionsvorsitzender und Spitzenkandidat 2013, warnt angesichts der deutschen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland vor nationalen Alleingängen. „Wenn…

Weiterlesen »
Newsclip

Medicane-Alarm in Europa: Hier drohen Überschwemmungen und sogar Tornados

Bei tropischen Wirbelstürmen denkt man sofort an die Karibik, die USA oder die Südsee. Auf jeden Fall nicht an Europa.…

Weiterlesen »
News

Rüstungsexporte in die Türkei weiter auf hohem Niveau

Die Bundesregierung hat im laufenden Jahr bereits Rüstungsexporte im Wert von rund 22,85 Millionen Euro in die Türkei genehmigt. Das…

Weiterlesen »
News

Seeheimer Kreis will Flüchtlings-Verteilmechanismus in EU

Siemtje Möller, Sprecherin des Seeheimer Kreises der SPD-Bundestagsfraktion, hat die zusätzliche Aufnahme von 1.553 Flüchtlingen aus Griechenland begrüßt. „Ich halte…

Weiterlesen »
News

Saar-Ministerpräsident: Flüchtlingshilfe darf kein Alleingang sein

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat es begrüßt, mehr als 1.500 Flüchtlinge von den griechischen Inseln in Deutschland aufzunehmen.…

Weiterlesen »
News

CDU-Innenexperte: 2015 darf sich nicht wiederholen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenexperte Armin Schuster hat vor dem Hintergrund der Koalitionseinigung darauf, rund 400 Familien mit rund 1.500 Menschen…

Weiterlesen »
News

Lambsdorff: Koalition muss Soforthilfe leisten

Die FDP im Bundestag wirft der großen Koalition vor, sich in der Debatte um die Aufnahme notleidender Migranten aus Griechenland…

Weiterlesen »
News

Städtetag begrüßt Kompromiss zur Aufnahme von Flüchtlingen

Der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung (SPD), hat den Kompromiss der Regierungskoalition zur Aufnahme von Flüchtlingen begrüßt. „Ich bin…

Weiterlesen »
Newsclip

Abendnachrichten 15.09.2020

Plötzlich einig: Die GroKo will 1553 Geflüchtete aus Griechenland aufnehmen +++ Endlich ins Stadion: Die Bundesliga darf einen sechswöchigen Probebetrieb…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"