Start > News zu Iran

News zu Iran

Iran, vollständig Islamische Republik Iran, auch als der Iran oder veraltet als Persien bezeichnet, ist ein Staat in Vorderasien. Mit rund 75 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 1.648.195 Quadratkilometern zählt er zu den 20 bevölkerungsreichsten und größten Staaten der Welt. Das Land war bis 1979 eine Monarchie, seit der Revolution im selben Jahr bezeichnet es sich als Islamische Republik.

EU-Kommission: Zahl der Migranten aus der Türkei gestiegen

Die Zahl der Migranten, die in diesem Jahr aus der Türkei in die Europäische Union gekommen sind, hat sich in den ersten neun Monaten (1. Januar bis 30.September 2019) drastisch erhöht. In einem neuen internen und vertraulichen "Situationsbericht" der Europäischen Kommission, über den die "Welt am Sonntag" berichtet, heißt es …

Jetzt lesen »

Angriff auf Ölraffinerien: Kiesewetter will US-iranischen Dialog

Nach den Angriffen auf saudi-arabische Ölraffinerien mahnt der Obmann der Unionsfraktion im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, Roderich Kiesewetter (CDU), zu direkten Gesprächen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani. "Die Urheberschaft der Angriffe auf die saudi-arabischen Ölraffinerien zeigt deutlich in eine Richtung: Der Iran trägt hierfür Verantwortung. …

Jetzt lesen »

Maas fürchtet militärische Konfrontation mit dem Iran

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat dafür geworben, mit dem Iran im Gespräch zu bleiben. "Keiner hat Interesse an einem Krieg", sagte Maas am Mittwoch im ARD-Mittagsmagazin. Da in den letzten Wochen und Monaten die Spannungen ständig zugenommen hätten, sei die Sorge berechtigt, dass man "durch unvorhergesehene Ereignisse [...] mehr oder …

Jetzt lesen »

Eurasia-Chef fürchtet geopolitische und wirtschaftliche Rezession

Der Chef der internationalen Politikberatung Eurasia-Group, Ian Bremmer, hat vor einer geopolitischen Rezession gewarnt, die "schnell in eine Rezession der Weltwirtschaft umschlagen" könne. "Die geopolitische Rezession verschärft sich. Das gilt nicht nur für den Iran-Konflikt und den Handelskrieg zwischen den USA und China. Hinzu kommen neue auch Spannungen zwischen Südkorea …

Jetzt lesen »

Trump: Kein Land sollte „Irans Blutdurst“ finanzieren

US-Präsident Donald Trump hat den Iran in seiner UN-Rede scharf angegriffen und mit einer weiteren Verschärfung der Sanktionen gedroht, sollte er sein "bedrohliches Verhalten" nicht ändern. Kein Land sollte "Irans Blutdurst" finanzieren, warnte Trump am Dienstag bei dem Auftritt vor der UN-Vollversammlung in New York.

Jetzt lesen »

Morgennachrichten 24.09.2019

Thomas-Cook-Kunden könnten auf ihren Reiseausfallkosten sitzen bleiben. Auch Deutschland, Frankreich und Großbritannien machen den Iran verantwortlich für die Drohnen-Angriffe auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien. Und: Greta mischt den Klimagipfel auf.

Jetzt lesen »

Maas fordert gemeinsame Lösungen bei internationalen Krisen

Außenminister Heiko Maas hat vor Beginn der UNO-Woche in New York multilaterale Lösungen für internationale Großkonflikte eingefordert. "Die Vereinten Nationen sind der Ort, wo Krisen bearbeitet und einer Lösung näher gebracht werden müssen", sagte Maas dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Das ist oft mühsam und geht langsam voran, aber es ist …

Jetzt lesen »