Israel

Israel ist ein Staat in Vorderasien, an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an den Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird. Israel ist ein jüdischer, freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat. Die Hauptstadt ist Jerusalem.
Völkerrechtlich legitimiert durch das Völkerbundsmandat für Palästina von 1922 und den UN-Teilungsplan für Palästina 1947, wurde Israel am 14. Mai 1948 als repräsentative Demokratie mit einem parlamentarischen Regierungssystem proklamiert. Der Ministerpräsident dient als Regierungschef und die Knesset als Einkammerparlament. Die Politik und Geschichte des Staates werden unter anderem durch den Nahostkonflikt bestimmt, der in Teilen bis heute andauert.
Israel wird zu den dichter besiedelten Ländern Asiens gezählt und ist der einzige Staat der Welt, in dem Juden eine Bevölkerungsmehrheit bilden. Die israelische Bevölkerung wird auf über 8,2 Millionen Menschen geschätzt, darunter sind etwa 6,1 Millionen Juden und 1,7 Millionen Araber.

Faeser will gesellschaftlichen Schulterschluss gegen Antisemitismus

Faeser will gesellschaftlichen Schulterschluss gegen Antisemitismus

Kurz vor dem Jahrestag der antijüdischen Pogrome vom 9. November 1938 fordert Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) einen stärkeren gesellschaftlichen Schulterschluss gegen Antisemitismus in Deutschland. Man müsse Juden die absolute Gewissheit geben, „dass 2023 nicht 1938 ist“, sagte Faeser dem „Handelsblatt“. „Das ist mehr als eine historische Verantwortung. Es ist unser Selbstverständnis von Menschlichkeit und Zusammenhalt.“ […]

Einen Monat Krieg: Israel gedenkt der Opfer – 1.400 Kerzen in Jerusalem angezündet

Einen Monat Krieg: Israel gedenkt der Opfer – 1.400 Kerzen in Jerusalem angezündet

Einen Monat nach Beginn des Krieges zwischen Israel und Gaza ist am Montag in Jerusalem der Opfer gedacht worden. 1.400 Kerzen wurden an der Klagemauer angezündet. Auf die Mauern der Altstadt wurden Bilder der von der Hamas festgehaltenen Geiseln projiziert. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden in Gaza kamen mehr als 10.000 Palästinenser in der Enklave ums

Netanjahu signalisiert Bereitschaft zu kurzen Feuerpausen

Netanjahu signalisiert Bereitschaft zu kurzen Feuerpausen

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat die grundsätzliche Bereitschaft seines Landes zu kurzen Feuerpausen im Gazastreifen signalisiert. „Was taktische kleine Pausen angeht – eine Stunde hier, eine Stunde dort – das haben wir schon einmal gemacht“, sagte er dem US-Sender ABC News. Man werde die Umstände für zusätzliche Pausen prüfen, damit humanitäre Güter eintreffen oder Geiseln

Innenministerium warnt vor Attacken auf jüdische Einrichtungen

Innenministerium warnt vor Attacken auf jüdische Einrichtungen

Kurz vor dem Jahrestag der antijüdischen Pogrome vom 9. November 1938 warnt das Bundesinnenministerium vor möglichen Attacken auf jüdische Einrichtungen in Deutschland. „Pro-palästinensische Veranstaltungen – auch zur Verkehrung der Täter- und Opferrollen im Krieg gegen Israel – können wir nicht ausschließen“, sagte ein Ministeriumssprecher dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Man habe aber „sehr genau im Blick“, welche

Habeck nach viel beachteter Rede beliebter als Baerbock

Habeck nach viel beachteter Rede beliebter als Baerbock

Nach der viel gelobten Grundsatzrede, die Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) zu Deutschlands Unterstützung für Israel gehalten hat, steigen seine Beliebtheitswerte, berichtet „Bild“ (Dienstagausgabe). Laut Insa-Umfrage verbessert sich der Wirtschaftsminister von Rang 16 (von insgesamt 20) auf Rang 14 im Politikerranking, während Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) von Rang 14 auf Rang 15 zurückfällt. Vorn bleibt Bundesverteidigungsminister

Deutlich mehr Pro-Palästina- als Pro-Israel-Demos angemeldet

Deutlich mehr Pro-Palästina- als Pro-Israel-Demos angemeldet

In Deutschlands größten Städten haben seit dem Großangriff der Hamas auf Israel etwa anderthalbmal so viele propalästinensische wie proisraelische Demonstrationen stattgefunden. Das ergab eine Umfrage des „Spiegel“ bei den 20 größten deutschen Städten. Von 16 Städten liegen die Zahlen der angemeldeten und auch vollzogenen Versammlungen unter freiem Himmel bis zum Stichtag 2. November vor. Angemeldet

Verstärkung im Mittelmeer: Zweiter US-Flugzeugträger vor Israel eingetroffen

Verstärkung im Mittelmeer: Zweiter US-Flugzeugträger vor Israel eingetroffen

Die amerikanischen Streitkräfte verstärken ihre Präsenz im Mittelmeer. Der zweite US-Flugzeugträger, die „USS Dwight D. Eisenhower“, ist im östlichen Mittelmeer angekommen und schließt sich der „USS Gerald R. Ford“ an. Die US-Regierung will „eine klare Botschaft der Abschreckung senden“ und damit die Ausweitung des Krieges verhindern.

Israeli tank fires and smoke rises over northern Gaza

Israeli tank fires and smoke rises over northern Gaza

An Israeli tank fires on a building and smoke rises over northern Gaza, seen from Israel’s Sderot. Determined to destroy Hamas whose October 7 attack left 1,400 dead in Israel and saw over 240 hostages taken, Prime Minister Benjamin Netanyahu has vowed no letup in the offensive in Gaza despite mounting international calls for a

Gazastreifen laut Israel in zwei Hälften geteilt | Angriffe der Hizbollah

Gazastreifen laut Israel in zwei Hälften geteilt | Angriffe der Hizbollah

Die israelische Armee hat den Gazastreifen bei ihrem Bodeneinsatz nach eigenen Angaben in zwei Teile gespalten, während „entscheidende“ Angriffe im Krieg gegen die radikalislamische Hamas fortgesetzt würden. Die israelischen Streitkräfte hätten „Gaza-Stadt von der Südküste aus eingekreist“, sagte Armeesprecher Daniel Hagari am Sonntag. Zuvor hatte die israelische Armee mitgeteilt, dass sie weiter dabei sei, im

Nach oben scrollen