Start > News zu Senegal

News zu Senegal

Der Senegal ist ein Staat in Westafrika. Sein Territorium ist etwa halb so groß wie Deutschland; es erstreckt sich von den Ausläufern der Sahara im Norden, wo das Land an Mauretanien grenzt, bis an den Beginn des tropischen Feuchtwaldes im Süden, wo die Nachbarn Guinea und Guinea-Bissau sind, sowie von der kühlen Atlantikküste im Westen in die heiße Sahel-Region an der Grenze zu Mali. Die südlichen Landesteile des französischsprachigen Senegal, die Casamance, werden durch den tief in den Osten reichenden englischsprachigen Kleinstaat Gambia abgetrennt.
Das Gebiet des Senegal ist bereits seit dem 12. Jahrhundert ein Teil der islamischen Welt und auch heute bekennen sich mehr als 90 % der 12 Millionen Einwohner des Landes zum Islam. Nachdem die Region von mehreren afrikanischen Reichen beherrscht wurde, wurde sie im Jahre 1895 zur ersten französischen Kolonie in Afrika. Am 20. August 1960 wurde Senegal unabhängig; es behielt ein Mehrparteiensystem bei und wurde zu einem der wenigen demokratischen Staaten auf dem afrikanischen Kontinent.

Familie Soumare aus Rebstein (SG)

Singend und tanzend erreichen die Soumares die Produktionshallen von Franke Küchen für die ersten Aufnahmen. Und diese sonnigen Gemüter von Mutter Néné und den beiden Schwestern Therese und Fatma zieht sich durch die ganze Sendung. Wenn das Trio mit senegalesischen Wurzeln auftaucht, dann kommt Stimmung auf. Hektik Fehlanzeige. Doch gekocht …

Jetzt lesen »

Charles M. Huber macht CDU nach Parteiaustritt schwere Vorwürfe

Charles M. Huber macht CDU nach Parteiaustritt schwere Vorwuerfe 310x205 - Charles M. Huber macht CDU nach Parteiaustritt schwere Vorwürfe

Der ehemalige Schauspieler Charles M. Huber hat der CDU nach seinem Parteiaustritt schwere Vorwürfe gemacht. "Die CDU lässt Rassismus zu. Das kann ich nicht weiter hinnehmen", sagte Huber der "Welt" (Freitagsausgabe). Am Mittwoch hatte der ehemalige Bundestagsabgeordnete seinen Austritt erklärt. Als Grund hatte er die Äußerungen des Afrikabeauftragten der Bundesregierung, …

Jetzt lesen »

Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst

Interesse deutscher Unternehmen an Geschaeften in Afrika waechst 310x205 - Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst

Das Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst. "In den ersten fünf Monaten diesen Jahres ist der deutsch-afrikanische Handel im Vorjahresvergleich um kräftige 12,7 Prozent gestiegen. Damit wachsen die Märkte in Afrika weiterhin überdurchschnittlich im weltweiten Vergleich", sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Wansleben fügte hinzu, deutsche …

Jetzt lesen »

Karliczek fördert Klimaexperten in elf westafrikanischen Ländern

Karliczek foerdert Klimaexperten in elf westafrikanischen Laendern 310x205 - Karliczek fördert Klimaexperten in elf westafrikanischen Ländern

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fördert die Aus- und Weiterbildung von Klimaexperten in elf westafrikanischen Ländern mit insgesamt 25 Millionen Euro. Das Geld soll an das regionale Kompetenzzentrum für Klimawandel und angepasstes Landmanagement (WASCAL) gehen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Mit der Fördersumme solle auch die Bereitstellung neuer Klimadaten für Westafrika …

Jetzt lesen »

Euphorischer Empfang für Algeriens Fußballhelden

Euphorischer Empfang für Algeriens Fußballhelden 1563764540 310x205 - Euphorischer Empfang für Algeriens Fußballhelden

Algeriens Fußballhelden sind nach ihrem ersten Triumph beim Afrika-Cup seit 29 Jahren in der Heimat gebührend empfangen. Die "Wüstenfüchse" hatten das Finale gegen den Senegal mit 1:0 gewonnen. Doch auch in Dakar gab es auf den Straßen - trotz der Niederlage - kein Halten mehr.

Jetzt lesen »

FDP wirft Bundesregierung planlose Entwicklungspolitik vor

FDP wirft Bundesregierung planlose Entwicklungspolitik vor 310x205 - FDP wirft Bundesregierung planlose Entwicklungspolitik vor

Die FDP-Bundestagsfraktion hat der Bundesregierung eine planlose Entwicklungspolitik vorgeworfen. "Der Marshallplan mit Afrika ist ein Paradebeispiel für die gescheiterte Ankündigungspolitik der Bundesregierung", sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete und Entwicklungspolitiker Olaf in der Beek der "Welt" (Dienstagsausgabe). "Jetzt zeigt sich: Kein einziges Unternehmen beteiligt sich an den Projekten der Bundesregierung, die insgesamt mehr …

Jetzt lesen »

Senegal, Marokko und Äthiopien sollen „Partnerländer“ werden

Senegal Marokko und Äthiopien sollen Partnerländer werden 310x205 - Senegal, Marokko und Äthiopien sollen "Partnerländer" werden

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat drei neue sogenannte "Partnerländer" in Afrika ausgewählt. "Auf dem Afrika-Gipfel nächste Woche werden wir Äthiopien, Marokko und Senegal eine Reformpartnerschaft anbieten", kündigte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) im "Spiegel" an. Die Reformpartnerschaften sind Teil der von der Bundesregierung initiierten G20-Strategie "Compact with …

Jetzt lesen »