Start > News zu Uganda

News zu Uganda

Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika und grenzt im Norden an den Südsudan, im Osten an Kenia, im Süden an Tansania, im Südwesten an Ruanda und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Die Grenzen zu Kenia und Tansania verlaufen zum Teil durch den Victoriasee.
Die Amtssprachen sind Englisch und Swahili, im autonomen Königreich Buganda auch Luganda. Insgesamt werden in Uganda 43 verschiedene Sprachen gesprochen.
Uganda ist Mitglied in den folgenden Organisationen: Afrikanische Union, Commonwealth of Nations, Organisation der Islamischen Konferenz und Ostafrikanische Gemeinschaft.
Es gab zwei Einwanderungswellen von Westafrika nach Uganda zwischen 1000 vor Christus und 1000 nach Christus. Die in der zweiten Welle eingewanderten Menschen waren wahrscheinlich die Vorfahren der Bantu-sprechenden Bevölkerung.
Uganda wurde 1962 vom Vereinigten Königreich unabhängig. In der Zeit von 1966 bis 1986 unter den Regierungen von Milton Obote und Idi Amin war das Land geprägt von einem autoritären Regierungsstil, Gewalttätigkeiten, schwersten Menschenrechtsverletzungen, bürgerkriegsartigen Zuständen und einem wirtschaftlichen Niedergang.

Ostafrika: Caritas Schweiz erhöht humanitäre Hilfe

Caritas Schweiz erhöht ihre Soforthilfe für die Opfer der Hungerkatastrophe im Osten Afrikas auf zwei Millionen Franken. Damit unterstützt sie ein Flüchtlingslager im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Hier finden vor allem Frauen und Kinder aus dem Südsudan Zuflucht. Weitere Nothilfe-Projekte realisiert die Caritas direkt im Südsudan und in Somaliland.Die …

Jetzt lesen »

Luftwaffe fliegt deutsche Staatsbürger aus dem Südsudan aus

Die deutsche Luftwaffe hat mit der Evakuierung deutscher Staatsbürger aus dem krisengeschüttelten Südsudan begonnen. Insgesamt 50 Personen seien mit einer Transall nach Uganda gebracht worden. Am Nachmittag soll ein weiterer Flug stattfinden. Auch andere Europäer sollen an Bord der insgesamt drei Evakuierungsflieger gehen. Bei den meisten Evakuierten soll es sich …

Jetzt lesen »

EU-Kommission will Bitcoin-Handel strenger kontrollieren

Kurz nach den verheerenden Anschlägen auf den Flughafen in Istanbul will die Europäische Union den Kampf gegen die Finanzströme von Terroristen verschärfen. Es müsse sichergestellt werden, dass Terroristen das Finanzsystem nicht nutzen können, um ihre Aktivitäten zu finanzieren, sagte EU-Justizkommissarin Věra Jourová der “Welt”. “Wir müssen die Terroristen von ihren …

Jetzt lesen »

Uganda verteidigt Rückzug afrikanischer Länder vom Internationalen Strafgerichtshof

Ugandas Präsident Yoweri Museveni hat den Plan von mehr als 30 afrikanischen Staaten, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) aufzukündigen, verteidigt. Der IStGH habe durch “westliche Arroganz” seine Glaubwürdigkeit verloren: “Richtet euch doch selbst, aber nicht uns”, sagte Museveni dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. Vor allem das Vorgehen im Falle …

Jetzt lesen »

Amtsinhaber Museveni gewinnt Präsidentschaftswahl in Uganda

Der langjährige ugandische Präsident Yoweri Museveni hat die Präsidentschaftswahl in dem ostafrikanischen Land gewonnen. Nach Angaben der staatlichen Wahlkommission erhielt Museveni mehr als 60 Prozent der Stimmen. Sein wichtigster Herausforderer Kizza Besigye kam demnach auf rund 35 Prozent. Besigye forderte eine unabhängige Neuauszählung der Stimmen. EU-Beobachter hatten der Wahlkommission mangelnde …

Jetzt lesen »

Spanien: Schwangere mit Zika-Virus infiziert

dts_image_10331_iaikafsfoe_2171_701_526.jpg

Das spanische Gesundheitsministerium hat bestätigt, dass sich eine schwangere Frau mit dem Zika-Virus infiziert hat. Die Frau habe sich mit dem Virus bei einer Reise in Kolumbien infiziert, teilte das spanische Gesundheitsministerium mit. Es ist der erste bestätigte Fall einer Zika-Infektion bei einer Schwangeren in Europa. Die Frau werde im …

Jetzt lesen »

Erster Zika-Fall durch sexuelle Übertragung in den USA nachgewiesen

In den USA ist der erste Fall einer Infektion mit dem Zika-Virus durch sexuelle Übertragung nachgewiesen worden. Der Patient habe sich mit dem Zika-Virus infiziert, nachdem er sexuellen Kontakt mit einer kranken Person hatte, die kurz zuvor aus einem Land zurückgekehrt war, in dem das Virus grassiert, sagte Zachary Thompson, …

Jetzt lesen »

WHO erklärt wegen Zika-Virus globalen Gesundheitsnotstand

dts_image_6977_bomdkearin_2171_701_526.jpg

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen des Zika-Virus den globalen Gesundheitsnotstand erklärt. Der Schritt sei von einer Expertenrunde nach einer mehrstündigen Debatte empfohlen worden, teilte die WHO am Montagabend mit. Zuletzt hatte die Weltgesundheitsorganisation im August 2014 bei der Ebola-Epidemie in Westafrika einen globalen Notstand erklärt. Das Zika-Virus war 1947 in …

Jetzt lesen »

WHO warnt vor “explosionsartiger Ausbreitung” des Zika-Virus

dts_image_6977_bomdkearin_2171_701_526.jpg

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer “explosionsartigen Ausbreitung” des Zika-Virus in einigen Gegenden Lateinamerikas gewarnt. Die WHO wolle am Montag darüber entscheiden, ob wegen der Verbreitung des Zika-Virus in Lateinamerika ein weltweiter Gesundheitsnotfall ausgerufen werden müsse, teilte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan am Donnerstag in Genf mit. “Wir sind extrem alarmiert.” Nach …

Jetzt lesen »