Achim Berg

Achim Berg ist ein deutscher Manager. Berg besuchte das Anno-Gymnasium in Siegburg und machte dort 1984 sein Abitur. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Köln und schloss 1989 als Diplom-Informatiker (FH) ab. Anschließend absolvierte er an der privaten ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin das European Potential Management Program.

Seinen Berufsweg startete Achim Berg nach seinem Studium 1989 im Vertrieb bei der Bull AG in Köln. Bei der Dell Deutschland GmbH war Berg zwischen 1995 und 1999 in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen tätig. In den Jahren 1999 bis 2001 war Berg zunächst Geschäftsführer von Fujitsu Computer und nach der Fusion mit Siemens seit Frühjahr 2000 Vorsitzender der Geschäftsführung der Fujitsu Siemens Computers GmbH. Von 2001 bis 2002 hatte Achim Berg die Position des Chief Executive Officer (CEO) beim Internetunternehmen Guideguide AG in Rolandseck inne.

Danach war er fünf Jahre lang bei der Deutschen Telekom AG als Vorstand für Vertrieb und Service der Festnetzsparte T-Com tätig. Dort richtete er den Vertrieb strategisch neu aus und war maßgeblich am schnellen Wachstum des DSL-Geschäfts im deutschen Markt beteiligt. Er trug in dieser Position ebenfalls die Mitverantwortung für die Schwäche im deutschen Festnetzgeschäft, die zum Sturz von Konzernchef Kai-Uwe Ricke im November 2006 beitrug.

Ab Februar 2007 war Berg Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH in Unterschleißheim und Area Vice President bei Microsoft International. Von Mai 2010 bis Oktober 2011 war er als Corporate Vice President Mobile Communications Business & Marketing bei der Microsoft Corporation an deren Unternehmenszentrale in Redmond (USA) für die Marketing- und Business-Development-Aktivitäten für Windows Phone verantwortlich. Von November 2011 bis März 2013 leitete Berg eine der sechs globalen Vertriebs- und Marketingsäulen von Microsoft und war in dieser Funktion weltweit für das Geschäft mit Telekommunikationsunternehmen, Hostern und Kabelanbietern zuständig.

Achim Berg wurde von der Computer Reseller News zum Top-Manager des Jahres 2007 im Bereich IT gekürt. Von Januar 2008 bis August 2010 war er erstmals Vize-Präsident des Branchenverbandes BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.). Nach seiner Rückkehr aus den USA im Jahr 2013 wurde er wieder in diese Funktion gewählt.

Berg war von Anfang 2012 bis Juli 2013 Mitglied im Hochschulrat der Fachhochschule Köln sowie von 2012 bis 2013 Mitglied im Board of Directors der amerikanischen Wireless-Organisation CTIA.

Von April 2013 bis Juli 2015 war Achim Berg Vorstandsvorsitzender der arvato AG und Vorstandsmitglied der Bertelsmann SE sowie von April 2014 bis Juli 2015 Mitglied im Aufsichtsrat der RTL Group.

Seit September 2015 ist Achim Berg Mitglied im Aufsichtsrat der Münchener Druckerei Giesecke & Devrient.

Deutschland

Internetwirtschaft will mit Kampagne für Corona-Warn-App werben

Der Internetverband Eco mit mehr als 1.000 Mitgliedsunternehmen will mit einer Kampagne für die Nutzung von Handydaten im Kampf gegen…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom-Chef für Handytracking im Kampf gegen Corona-Krise

In der Debatte um Handytracking in der Corona-Krise hält der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, datenschutzrechtliche Vorbehalte für unangebracht.…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom für EU-Vorstoß zur Datenreduzierung bei Streamingdiensten

Der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, hat den Vorstoß der EU-Kommission zur Datenreduzierung bei Video-Streamingdiensten begrüßt. „Sollte es wider…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom und BSI warnen vor Internet-Risiken im Homeoffice

Im Zuge der Corona-Pandemie wechseln immer mehr Arbeitnehmer ins Homeoffice. Doch der IT-Verband Bitkom und das Bundesamt für Sicherheit in…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom sieht Internet-Netze für erhöhten Datenverkehr gewappnet

Nach Einschätzung des Präsidenten des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, werden die Breitband-Internet-Netze in Deutschland dem erhöhten Datenverkehr infolge der Corona-Krise…

Weiterlesen »
Deutschland

Stimmung in Digitalbranche gedämpft

Die Stimmung in der Digitalbranche hat im Februar 2020 einen leichten Dämpfer bekommen. Der Bitkom-ifo-Digitalindex habe um 0,8 auf 24,9…

Weiterlesen »
Deutschland

Unternehmer-Nachwuchs will Digitalministerium

Der Präsident des Bundesverbands Deutsche Start-ups, Christian Miele, fordert ein eigenständiges Digitalministerium auf Bundesebene. „Der momentane digitalpolitische Flickenteppich, die Aufteilung…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom-Präsident knüpft hohe Erwartungen an künftigen CDU-Chef

Der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, knüpft hohe Erwartungen an den künftigen CDU-Chef. „Der künftige CDU-Vorsitzende sollte fünf Themen…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom will Planungssicherheit bei Datenverkehr mit Großbritannien

Der IT-Branchenverband Bitkom hat die Europäische Kommission dazu aufgefordert, für Planungssicherheit beim Datenverkehr mit Großbritannien für die Zeit nach dem…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom will Digitalministerium noch in dieser Wahlperiode

Der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, wirbt dafür, ein eigenständiges Digitalministerium auf Bundesebene noch in dieser Wahlperiode umzusetzen. „Digitalisierung…

Weiterlesen »
Deutschland

Bitkom verlangt „konkrete Maßnahmen“ zur Datenpolitik

Der IT-Branchenverband Bitkom fordert von der Bundesregierung „konkrete Maßnahmen“ zur Umsetzung der vorgelegten Datenstrategie. „Die Bundesregierung muss jetzt die vorgelegten…

Weiterlesen »
Back to top button
Close