Start > News zu Achim Berg

News zu Achim Berg

Achim Berg ist ein deutscher Manager. Berg besuchte das Anno-Gymnasium in Siegburg und machte dort 1984 sein Abitur. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Köln und schloss 1989 als Diplom-Informatiker (FH) ab. Anschließend absolvierte er an der privaten ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin das European Potential Management Program.

Seinen Berufsweg startete Achim Berg nach seinem Studium 1989 im Vertrieb bei der Bull AG in Köln. Bei der Dell Deutschland GmbH war Berg zwischen 1995 und 1999 in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen tätig. In den Jahren 1999 bis 2001 war Berg zunächst Geschäftsführer von Fujitsu Computer und nach der Fusion mit Siemens seit Frühjahr 2000 Vorsitzender der Geschäftsführung der Fujitsu Siemens Computers GmbH. Von 2001 bis 2002 hatte Achim Berg die Position des Chief Executive Officer (CEO) beim Internetunternehmen Guideguide AG in Rolandseck inne.

Danach war er fünf Jahre lang bei der Deutschen Telekom AG als Vorstand für Vertrieb und Service der Festnetzsparte T-Com tätig. Dort richtete er den Vertrieb strategisch neu aus und war maßgeblich am schnellen Wachstum des DSL-Geschäfts im deutschen Markt beteiligt. Er trug in dieser Position ebenfalls die Mitverantwortung für die Schwäche im deutschen Festnetzgeschäft, die zum Sturz von Konzernchef Kai-Uwe Ricke im November 2006 beitrug.

Ab Februar 2007 war Berg Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH in Unterschleißheim und Area Vice President bei Microsoft International. Von Mai 2010 bis Oktober 2011 war er als Corporate Vice President Mobile Communications Business & Marketing bei der Microsoft Corporation an deren Unternehmenszentrale in Redmond (USA) für die Marketing- und Business-Development-Aktivitäten für Windows Phone verantwortlich. Von November 2011 bis März 2013 leitete Berg eine der sechs globalen Vertriebs- und Marketingsäulen von Microsoft und war in dieser Funktion weltweit für das Geschäft mit Telekommunikationsunternehmen, Hostern und Kabelanbietern zuständig.

Achim Berg wurde von der Computer Reseller News zum Top-Manager des Jahres 2007 im Bereich IT gekürt. Von Januar 2008 bis August 2010 war er erstmals Vize-Präsident des Branchenverbandes BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.). Nach seiner Rückkehr aus den USA im Jahr 2013 wurde er wieder in diese Funktion gewählt.

Berg war von Anfang 2012 bis Juli 2013 Mitglied im Hochschulrat der Fachhochschule Köln sowie von 2012 bis 2013 Mitglied im Board of Directors der amerikanischen Wireless-Organisation CTIA.

Von April 2013 bis Juli 2015 war Achim Berg Vorstandsvorsitzender der arvato AG und Vorstandsmitglied der Bertelsmann SE sowie von April 2014 bis Juli 2015 Mitglied im Aufsichtsrat der RTL Group.

Seit September 2015 ist Achim Berg Mitglied im Aufsichtsrat der Münchener Druckerei Giesecke & Devrient.

Bitkom und BGA fordern mehr Digitalisierung an Berufsschulen

Der IT-Branchenverband Bitkom und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) rufen zu mehr Digitalisierung an Berufsschulen auf. "Bei der Digitalisierung des Bildungswesens hinkt Deutschland im internationalen Vergleich hinterher", sagte Achim Berg, Präsident von Bitkom, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Alle Schulen, "gerade auch die Berufsschulen", sollten "junge Leute zu einem …

Jetzt lesen »

Bitkom-Präsident empfiehlt Handys ab der ersten Klasse

Bitkom Praesident empfiehlt Handys ab der ersten Klasse 310x205 - Bitkom-Präsident empfiehlt Handys ab der ersten Klasse

Der Präsident des IT-Branchenverbands Bitkom, Achim Berg, hat Eltern empfohlen, Kindern bereits zur Einschulung ein Handy zu kaufen, um die Digitalkompetenz von früh an zu fördern. "Ab der Grundschule empfehle ich ein Handy für Kinder und würde die Einbindung der Geräte im Unterricht befürworten", sagte Berg der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Wirtschaft kritisiert Digitalpolitik der GroKo

Wirtschaft kritisiert Digitalpolitik der GroKo 310x205 - Wirtschaft kritisiert Digitalpolitik der GroKo

Ein Jahr nach der Gründung des sogenannten "Digitalkabinetts" stellt die deutsche Wirtschaft der Bundesregierung ein schlechtes Zeugnis für ihre Digitalpolitik aus. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf: "Bei der Digitalisierung ist Tempo gefragt. Es muss in allen Bereichen schneller vorangehen." Als Beispiel …

Jetzt lesen »

Scheuer plant 5G-Sendeanlagen auf bundeseigenen Grundstücken

Scheuer plant 5G Sendeanlagen auf bundeseigenen Grundstuecken 310x205 - Scheuer plant 5G-Sendeanlagen auf bundeseigenen Grundstücken

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant 5G-Sendeanlagen auf bundeseigenen Grundstücken und Gebäuden, um einen schnelleren Ausbau des neuen Mobilfunkstandards zu ermöglichen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Das Verkehrsministerium hat demnach dafür 17.000 Liegenschaften des Bundes, 5.000 der Sicherheitsbehörden und 120.000 Flurstücke der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung als mögliche Standorte …

Jetzt lesen »

Umfrage: Kaum Abmahnungen wegen neuer EU-Datenschutzregeln

Umfrage Kaum Abmahnungen wegen neuer EU Datenschutzregeln 310x205 - Umfrage: Kaum Abmahnungen wegen neuer EU-Datenschutzregeln

Die nach Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) befürchtete Abmahnwelle für Unternehmen der Digitalwirtschaft ist ausgeblieben. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) unter 237 Experten aus BVDW-Mitgliedsunternehmen hervor, über die das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet. Demnach haben nur vier Prozent der Befragten (Juni 2018: fünf Prozent) Abmahnungen …

Jetzt lesen »

Bitkom sieht weiter Nachbesserungsbedarf bei DSGVO

Bitkom sieht weiter Nachbesserungsbedarf bei DSGVO 310x205 - Bitkom sieht weiter Nachbesserungsbedarf bei DSGVO

Auch ein Jahr nach dem Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht der IT-Branchenverband Bitkom weiterhin Nachbesserungsbedarf. Defizite gebe es vor allem in der praktischen Auslegung und Durchsetzung der Regeln, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am Donnerstag. "Mitgliedsstaaten, Datenschutzbehörden und Unternehmen - sie alle interpretieren die Verordnung noch unterschiedlich." Es bestünden weiterhin …

Jetzt lesen »

Bitkom gegen nationale Alleingänge bei 5G-Sicherheitsanforderungen

Bitkom gegen nationale Alleingaenge bei 5G Sicherheitsanforderungen 310x205 - Bitkom gegen nationale Alleingänge bei 5G-Sicherheitsanforderungen

Der IT-Branchenverband Bitkom hat in der Diskussion über Sicherheitsanforderungen an 5G-Netzausrüster vor nationalen Alleingängen gewarnt. "Ein regulatorischer Flickenteppich würde den 5G-Aufbau verzögern und ein nationaler Alleingang würde Deutschland zurückwerfen", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am Dienstag. Der Branchenverband forderte stattdessen europäische Lösungen für die 5G-Sicherheit. Die Pläne der Bundesnetzagentur, den Katalog …

Jetzt lesen »

Harter Brexit: Deutsche Wirtschaft fürchtet um Datenverkehr

Harter Brexit Deutsche Wirtschaft fuerchtet um Datenverkehr 310x205 - Harter Brexit: Deutsche Wirtschaft fürchtet um Datenverkehr

Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft haben vor den Folgen eines ungeordneten Brexits für den grenzüberschreitenden Datenverkehr in Europa gewarnt. "Kommt der harte Brexit, ist der Datenverkehr mit einem Land wie Uruguay ab dem 30. März einfacher als mit dem Vereinigten Königreich", sagte der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, dem …

Jetzt lesen »

Bitkom fürchtet „datenpolitisches Korsett“

Studie Deutsche fürchten sich nicht vor Digitalisierung 310x205 - Bitkom fürchtet "datenpolitisches Korsett"

Der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, hat die Politik vor zu strengen Datenschutzauflagen beim Einsatz neuer Technologien gewarnt. "Wir dürfen die Chancen nicht aus dem Blick verlieren, wenn es etwa um Künstliche Intelligenz oder das Internet der Dinge geht", sagte Berg dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Es nütze wenig, wenn die …

Jetzt lesen »

Wirtschaft mahnt Union zur Einigung im Asylstreit

Wirtschaft mahnt Union zur Einigung im Asylstreit 310x205 - Wirtschaft mahnt Union zur Einigung im Asylstreit

Die deutsche Wirtschaft fordert eine Einigung im Asylstreit zwischen CDU und CSU. "Die Spitzen der Union dürfen die seit Jahrzehnten bewährte Gemeinschaft nicht an der Asylpolitik auseinanderbrechen lassen", sagte der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Werner Bahlsen, dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Mit den Fortschritten, die beim EU-Gipfel erzielt worden seien, gebe es die …

Jetzt lesen »

Datenschutzgrundverordnung: Bitkom-Präsident will „Nachjustierung“

Datenschutzgrundverordnung Bitkom Präsident will Nachjustierung 310x205 - Datenschutzgrundverordnung: Bitkom-Präsident will "Nachjustierung"

Kurz vor dem offiziellen Inkrafttreten der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, eine Lockerung der Regeln für bestimmte Geschäftsmodelle ins Spiel gebracht. "Wenn sich herausstellen sollte, dass sich die Vorgaben negativ auf digitale Innovationen in Europa auswirken, muss möglicherweise nachjustiert werden", sagte Berg dem …

Jetzt lesen »